Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Kehl, Auenheim - Rollerfahrer schwerst verletzt - update

Offenburg (ots) - Der beim Unfall schwerst verletzte Rollerfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Karlsruhe geflogen. Der 16-Jährige war am heutigen Morgen mit seinem Roller auf der Kreisstraße unterwegs, als er von einem 49-jährigen Opel-Fahrer übersehen wurde. Dieser fuhr von einem Feldweg kommend auf die Kreisstraße und kollidierte mit dem Zweiradfahrer. Der 16-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Windschutzscheibe geschleudert und kam anschließend mit seinem Roller in einem Graben zum Liegen. Bei dem Unfall zog er sich schwerste Verletzungen zu. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Zweirades musste die Kreisstraße gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Sperrung wurde inzwischen wieder aufgehoben. Der entstandene Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

/nj

Erstmeldung vom 07.10.2015 um 08:07 Uhr:

Kehl, Auenheim - Rollerfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich heute Morgen gegen 07.10 Uhr ein Rollerfahrer auf der K5373 zu. Er war mit seinem Zweirad von Auenheim kommend in Richtung Kehl unterwegs, als ein Opel-Fahrer von einem Feldweg auf die Kreisstraße einbog. Hierbei übersah er den Mann auf seinem Roller. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls in einen angrenzenden Graben geschleudert und hierbei schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: