Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Lahr

Offenburg (ots) - Meldungen aus dem Bereich Lahr

Lahr - Stauende übersehen

Ein 31-jähriger Autofahrer hatte am Dienstagnachmittag auf der B 36 in Richtung Schwanau aus bislang unbekannten Gründen auf gerader Strecke das Stauende hinter der Ampel zur Autobahn übersehen. In letzter Sekunde erkannte der Mann das nahenden Unheil und riss das Steuer seines Transporters nach links, verlor die Kontrolle und kam dann von der Fahrbahn ab. Nach durchfahren einer Böschung kam der Citroen letztlich in einem Wassergraben links neben der Straße zum Stehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Friesenheim - Von Fahrbahn abgekommen

Aus unbekannten Gründen verlor ein 24-Jähriger am Dienstagnachmittag auf einem Gemeindeverbindungsweg zwischen Friesenheim und Lahr die Kontrolle über seinen BMW. Das Fahrzeug rutschte in einen angrenzenden Graben und blieb dort stecken. Verletzt wurde niemand. Am Fahzeug entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 3 000 Euro.

Lahr, Mietersheim - Versuchter Einbruch in Werkzeughandel

Ein aufmerksamer Zeuge dürfte nach ersten Erkenntnissen in den heutigen Morgenstunden einen unmittelbar bevorstehenden Einbruch in einen Werkzeugfachmarkt in der Breisgaustraße verhindert haben. Dem Spaziergänger waren kurz vor 1 Uhr verdächtige Männer auf einer Leiter an der Außenwand des Marktes aufgefallen. Durch lautes Zurufen des mutigen Zeugen ergriffen die Langfinger dann aber die Flucht entlang der Breisgaustraße in Richtung Innenstadt. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der verständigten Beamten des Polizeireviers Lahr verlief erfolglos. Möglicherweise wurden die Flüchtenden aber von weiteren Zeugen gesehen; die Polizei bittet daher unter der Telefonnummer: 07821-2770 um Hinweise.

Mahlberg, A 5 - Schwerer Auffahrunfall

Die Gründe eines Auffahrunfalles auf der A 5 bei Mahlberg am Dienstagabend sind noch nicht vollständig geklärt. Fest steht, dass der Fahrer eines Volkswagens kurz nach 23.30 Uhr auf seinem Weg nach Freiburg mit hoher Geschwindigkeit mit einem vorausfahrenden Auto kollidierte. Die Wucht des Zusammenstoßes war so groß, dass der VW des vorausfahrenden 57-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn geschleudert wurde und sich dort überschlug. Der VW des 26 Jahre alten Unfallverursachers schleuderte nach links, kollidierte mit der Mittelleitplanke und kam dann quer über beide Fahrspuren zu Stillstand. Während der Unfallverursacher leicht verletzt wurde, zog sich der Vorausfahrende schwere Verletzung zu, die nach erster Versorgung vor Ort stationär im Ortenauklinikum Lahr behandelt werden müssen. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte der Unfallverursacher alkoholisiert am Steuer seines Wagens gesessen haben. Eine erhobene Blutprobe soll Aufschluss geben - deren Auswertung dauert an. Einsatzkräfte der Feuerwehr Lahr unterstützten die Bergungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle. Die Autobahn musste für die Dauer von etwa 40 Minuten in beide Richtungen gesperrt werden. Insgesamt dürften Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden sein.

Rust - Feuer in Imbissstand

Möglicherweise führte ein technischer Defekt in den heutigen Morgenstunden zum Brand eines Imbissstandes in einem Freizeitpark. Sicherheitsbedienstete des Parks verständigten die Leitstellten von Feuerwehr und Polizei kurz nach 5.30 Uhr. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte der Werksfeuerwehr und der Feuerwehr Rust brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Insgesamt dürfte Sachschaden in Höhe von etwa 30 000 Euro entstanden sein.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: