Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Baden-Baden und Bühl

Offenburg (ots) - Bühlertal - Streitigkeiten

Kurz nach 22 Uhr mussten zwei Streifen des Polizeireviers Bühl in die Seßgasse ausrücken. Aufgrund sprachlicher Differenzen konnte der Auslöser einer Streitigkeit nicht genau in Erfahrung gebracht werden. Fest steht, dass eine Gruppe junger Männer zusammen den Abend verbrachten. Hierbei ließ einer der Männer seine überschüssige Energie am T-Shirt eines Kontrahenten aus, worauf dieses zerriss. Auf die fehlenden Rauchmelder hingewiesen, gaben die Bewohner zu verstehen, dass diese abmontiert worden waren, damit in den Zimmern ungestört geraucht werden kann. Nach dem Einschreiten der Polizisten kehrte wieder Ruhe ein.

Rheinmünster - Nicht aufgepasst

Gleich zwei Verkehrsteilnehmer haben am Montag gegen 16.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Halifax Avenue nicht aufgepasst, weshalb es zu einer Kollision zwischen einem Mazda und einem Toyota kam. Verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt 5 500 Euro. Sowohl der 46-jährige Mazda- als auch der 62-jährige Toyota-Fahrer wurden verwarnt.

Bühl - Beim Einkaufen belästigt

Ermittlungen wegen sexueller Nötigung haben die Beamten der Kriminalpolizei Offenburg aufgenommen. Eine 26-jährige Frau wurde am Montag gegen 19.30 Uhr in einem Einkaufscenter in der Bühlertalstraße von einem noch unbekannten Mann angesprochen. Zuvor hatte der Unbekannte die junge Dame eine Weile beobachtet und sie anschließend nach ihrer Handynummer gefragt. In der Hoffnung, dass er sie danach in Ruhe lasse, gab sie ihm ihre telefonische Erreichbarkeit. Er jedoch nahm dies zum Anlass um noch aufdringlicher zu werden. Schließlich berührte er die junge Frau unsittlich und machte ihr zweideutige Komplimente. Als sie ihm deutlich zu verstehen gab, dass sein Verhalten nicht akzeptabel sei, lief er weg.

Baden-Baden - Zweiradfahrer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich am Montag gegen 18.45 Uhr ein 55-Jähriger Zweiradfahrer zu. Er war mit seiner Aprilia auf der Beuerner Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs und wollt nach links auf einen Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes abbiegen. Hierfür musste er verkehrsbedingt anhalten, was ein nachfolgender Tiguan-Fahrer zu spät erkannte. Der 23-jährige VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 55-Jährige auf die Motorhaube geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Er zog sich hierbei schwerere Verletzungen zu, die in der Stadtklinik Baden-Baden behandelt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6000 Euro.

Bühl - Arbeitsunfall

Von einem Schwerlasthaken wurde am Dienstagmorgen kurz nach 07.30 Uhr ein 18-jähriger Arbeiter schwer verletzt. Der junge Mann hatte in einer Firma in der Seimelstraße einen Deckenkran für die Durchführung seiner Arbeit verwendet. Eine der vier Ketten des Krahn verfing sich, was von dem Arbeiter unbemerkt blieb. Als die unter Spannung stehende Kette sich löste, traf der Schwerlasthaken den Arbeiter im Gesicht. Nach der Erstversorgung im Klinikum Mittelbaden werden sich im Laufe des Tages Spezialisten in Karlsruhe um den Verletzten kümmern. Ein Fremdverschulden an dem Unfall wird ausgeschlossen.

/nj

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211 211
E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: