Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Offenburg und der Staatsanwaltschaft Baden-Baden

Offenburg (ots) - Rastatt - Frau in Rastatter Park erstochen - update, Montag 15 Uhr

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiter auf Hochtouren. Bei seiner Festnahme im Bereich vom "Richard-Wagner-Ring" war der 28-Jährige alkoholisiert und hatte die Handtasche seiner Mutter dabei. Die Tatwaffe, ein Fahrtenmesser mit feststehender Klinge, wurde neben dem Opfer gefunden und wird derzeit von der Kriminaltechnik untersucht. Die Leiche der getöteten 58-Jährigen wird heute obduziert.

Der Beschuldigte hat angegeben, es sei im Vorfeld der Tat zu Streitereien zwischen ihm und seiner Mutter gekommen. Am Freitag um die Mittagszeit war sogar die Polizei involviert und hatte eine Anzeige wegen versuchter Nötigung gegen den 28-Jährigen aufgenommen, der bei der Polizei kein Unbekannter ist. Warum der Streit etwa zwei Stunden später eskalierte bleibt bislang offen. Die Frage, ob das Zusammentreffen zwischen dem Beschuldigten und seinem Opfer am Freitagmittag gegen 14 Uhr zufällig oder geplant war, wird Gegenstand der weiteren Überprüfungen sein.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: