Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

12.08.2015 – 10:52

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus den Bereichen Offenburg/Kinzigtal

Offenburg (ots)

A 5/Offenburg - Stoßstange überfahren

Ein 35-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem Rover am Dienstag kurz vor 20.00 Uhr auf der A5 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. In Höhe Offenburg verlor der Pkw die Stoßstange am Heck. Ein nachfolgender Volvo-Lenker konnte nicht mehr ausweichen, überfuhr die Stoßstange und beschädigte sich dabei den Kühler des Pkw. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Offenburg - Alkoholisiert Rotlicht missachtet

Weil er das Rotlicht einer Ampelanlage an der Einmündung Englerstraße/Okenstraße missachtet hatte, wurde in der Nacht zum Mittwoch ein 32-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Alfa-Romeo von einer Streife der Bundespolizei angehalten und dann dem Polizeirevier Offenburg überstellt. Hier konnte beim Fahrer zudem eine leichte Alkoholfahne registriert werden, weshalb ein Test durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert noch im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Es wurden die entsprechenden Anzeigen erstattet.

Offenburg - Angeblich grundlos geschlagen

Nach Angaben eines 24-Jährigen habe dieser in der Nacht zum Mittwoch kurz vor 23.30 Uhr mit seinem Fahrrad vor einem Anwesen in der Okenstraße auf einen Freund gewartet. Dort seien drei ihm namentlich bekannte Männer vorbeigekommen. Diese hätten ihn dann grundlos geschubst, geschlagen und getreten. Er habe sich befreien und mit dem Rad flüchten können. Der Geschädigte wies bei der Anzeigenerstattung leichte Verletzungen auf. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Offenburg - Mercedes mutwillig beschädigt

Am Dienstag zwischen 13.30 Uhr und 18.00 Uhr wurde im Innenhof eines Anwesens in der Hauptstraße an einem dort abgestellten Pkw Mercedes-Benz die Heckscheibe mutwillig eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde anschließend nichts entwendet. Der angerichtete Schaden beträgt zirka 400 Euro.

Offenburg - Mountainbike gestohlen?

Einer Streife des Polizeireviers fiel am Dienstag gegen 16.20 Uhr in der Okenstraße ein ihnen bekannter 32-Jähriger auf, der ein hochwertiges Mountainbike schob. Auf Ansprache erklärte der Betroffene, dass er das Rad gerade gefunden habe und auf dem Weg nach Hause sei. Für eine Abgabe des Bikes beim Fundamt oder der Polizei habe er keine Zeit. Da auf Grund der Gesamtumstände zu befürchten war, dass das schwarze Mountainbike der Marke "TREK" im Wert von zirka 1.000 Euro aus einem Diebstahl stammte, wurde dies zur weiteren Abklärung einbehalten.

Gengenbach - Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Eine Verkehrsteilnehmerin verständigte am Dienstag gegen 20.20 Uhr die Polizei und teilte mit, dass ein Opel-Fahrer im Bereich Grabenstraße/Leutkirchstraße auf den Bordstein und dann in Schlangenlinien weitergefahren sei. Bei der Fahrt in Richtung Berghaupten sei der Opel-Lenker auf die Gegenfahrbahn geraten, entgegenkommende Fahrzeugführer hätten ausweichen müssen. Am Ortseingang in der Lindenstraße konnte die Zeugin den auffälligen Fahrer stoppen. Da dieser offensichtlich altersbedingt nicht mehr fahrtüchtig war, brachte die Zeugin den 80-Jährigen nach Hause. Dort konnte er kurz darauf von der Polizei angetroffen und überprüft werden. Neben einer möglichen altersbedingten Fahruntüchtigkeit wurde zudem eine alkoholische Beeinflussung bemerkt, was ein Test mit rund einem Promille auch bestätigte. Der Senior gab seinen Führerschein freiwillig heraus, dieser wurde einbehalten. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, Anzeige erstattet und die Führerscheinstelle verständigt.

Oberharmersbach - Kollision mit dem Gegenverkehr/Kradfahrer verletzt

Ein 63 Jahre alter Motorradfahrer war am Dienstag gegen 12.45 Uhr auf der Straße "Hagenbach" in Richtung der Straße "Dorf" unterwegs. In einer Linkskurve geriet der Biker vermutlich infolge Ortsunkenntnis und nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Kradfahrer mit seiner Suzuki gegen einen entgegenkommenden Pkw-VW. Beim Sturz wurde der 63-Jährige verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Die beiden Insassen im Pkw blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Krad und Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr war zum Beseitigen von ausgelaufenen Betriebsstoffen, Reinigung der Fahrbahn und zur Verkehrsregelung im Einsatz.

/ke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg