Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

07.08.2015 – 12:08

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Offenburg, Kehl - Mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen

POL-OG: Offenburg, Kehl - Mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen
  • Bild-Infos
  • Download

Offenburg, Kehl (ots)

Nach monatelangen Ermittlungen ist es Beamten der Kriminalpolizei Offenburg jetzt gelungen, drei mutmaßliche Rauschgifthändler dingfest zu machen. Ein 51-Jähriger steht im Verdacht, gemeinsam mit mindestens zwei weiteren Verdächtigen eine Vielzahl Drogenabhängiger in der Offenburger Nordweststadt und in Kehl über drei Bistros mit Rauschgift versorgt zu haben. Die drei Männer im Alter zwischen 51 und 35 Jahren sitzen seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Insgesamt wurden Drogen und Bargeld im Wert von über 15 000 Euro beschlagnahmt.

Seit dem Frühsommer dieses Jahres recherchieren Beamte der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Offenburg im Umfeld eines 51 Jahre alten Offenburgers. Zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung hatten dafür gesorgt, die Blicke von Justiz und Polizei auf zwei Offenburger Bistros und eine Gaststätte in Kehl zu richten. Hier, so die Mutmaßungen mehrerer Zeugen, befänden sich möglicherweise Umschlagplätze für Drogen aller Art, die von Abhängigen in Offenburg und Kehl gekauft und konsumiert werden. Nach Einrichtung einer vierköpfigen Ermittlungsgruppe erhärtete sich dieser Verdacht.

Nach umfangreichen Recherchen war es Dienstagabend so weit. Der 51-jährige Betreiber der Bistros konnte festgenommen werden. Sein 41-Jahre alter ´Geschäftspartner´ wurde in Begleitung eines 35 Jahre alten Verdächtigen auf dem Parkplatz eines Kehler Einkaufszentrums von einem Mobilen Einsatzkommando festgenommen. Wie sich zeigte zur richtigen Zeit: Bei den beiden in Kehl vorläufig festgenommen Männern konnten neben fünf Gramm Kokain auch 100 Gramm Heroin im Marktwert von rund 4 000 Euro aufgefunden werden. Im Auto des dritten vorläufig Festgenommenen fanden die Polizisten 100 Gramm Kokain im Marktwert von mindestens 8 000 Euro. Unmittelbar im Anschluss wurden bei Durchsuchungen der Gaststätten und Wohnungen in Offenburg und Kehl weitere Betäubungsmittel aufgefunden.

Der 51-Jährige und sein 41 Jahre alter mutmaßlicher Komplize, sowie der 35 Jahre alte mutmaßliche Rauschgiftlieferant aus der südlichen Ortenau wurden nach ihrer vorläufigen Festnahme auf Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg am Mittwoch dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

/pb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg