Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl-Achern-Renchtal

Offenburg (ots) - Achern - Alkoholisierter Autofahrer versucht zu tricksen

Eine Zeugin meldete am Sonntagabend einen auffällig fahrenden Opel Astra auf der L 87 von Seebach nach Achern. Das Auto sei insbesondere in Schlangenlinien gefahren und habe eine rote Ampel passiert. Eine Streife des Polizeireviers Achern-Oberkirch konnte den Opel nach kurzer Fahndung im Bereich des Krankenhauses finden. Die Polizisten beobachteten hierbei, wie der 29 Jahre alte Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer gerade aus dem Wagen stiegen. Beim Fahrer bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch, der Beifahrer hielt gar ein halbvolle Weinflasche in seiner Rechten. Um zu verschleiern, dass er den Opel gelenkt hatte, versuchte der 29-Jährige vor den Ordnungshütern den Autoschlüssel zu verbergen. Als die Polizisten ihn aufforderten die Hände zu zeigen, ließ er den Schlüssel dann zu Boden fallen. Nun schaltete sich zudem noch der Beifahrer ein und wollte weißmachen, dass er am Steuer gesessen habe. Schlussendlich wurden die beiden aufs Revier gebracht. Dort wurde dem mutmaßlichen Fahrer eine Blutprobe entnommen. Erschwerend kam noch hinzu, dass er keinen Führerschein vorweisen konnte. Aus diesem Grund wird er doppelt angezeigt: wegen Verdacht der Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Beifahrer gelangt wegen Zulassen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige.

Willstätt - In Kurve überschlagen, Zwei Verletzte

Am Sonntagabend fuhr eine 22-Jährige mit ihrem Opel Corsa und einem 25-jährigen Beifahrer auf der Landstraße 90 von Odelshofen in Richtung Willstätt. Kurz vor der B 28 kam die Fahrzeuglenkerin in den Grünstreifen. Dort versuchte sie möglicherweisen gegenzusteuern. Ihr Opel kam dadurch ins Schleudern und überschlug sich. Auf dem Dach liegend kam er im angrenzenden Acker zum Stehen. Die beiden Insassen wurden schwer verletzt und wurden ins Klinikum Offenburg transportiert. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro und er wurde abgeschleppt. Neben Rettungswägen, Notarzt und Polizei war auch die Feuerwehr Kehl mit rund 20 Mann vor Ort.

Kehl - Einbruch in Zierolshofen

Als sie am frühen Sonntagabend nach Hause kam, erlebte ein Hausbewohner in Kehl-Zierolshofen eine schlechte Überraschung. In seiner Abwesenheit hatten unbekannte Einbrecher ungebeten sein Haus aufgesucht. Nachdem sie über die Terrassentür ins Gebäude gelangt waren, durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Die Langfinger entwendeten Schmuck und technische Gegenstände von vierstelligem Wert. Das Polizeirevier Kehl hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kehl - 'Berauscht' in den Zaun

Kurz vor 18 Uhr geriet ein 42-Jähriger mit seinem Citroen am Sonntag in der Kronenhofstraße nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte über eine Länge von fast 15 Metern einen Gartenzaun. Dadurch entstanden auch am Fahrzeug dermaßen große Schäden, dass es stehen blieb. Die hinzugerufene Polizei bemerkte am Fahrer einen schwankenden Gang und eine geradezu lallende Aussprache. Ein durchgeführte Alkomattest brachte mit seinem Ergebnis von Null Komma null keine Erkenntnisse zur möglichen Unfallursache. Der Blick ins Fahrzeuginnere hingegen lieferte eine sehr plausible Erklärung: zwei Brocken Cannabis von fast 15 Gramm und eine leere Subutex-Packung lagen im Aschenbecher. Ein Vortest bestätigte dem Verdacht, dass der Mann unter Marihuana-Einfluss gestanden sein könnte. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und das Betäubungsmittel beschlagnahmt. Er wird nun wegen des Unfalls unter Drogeneinwirkung und Besitz von Rauschgift angezeigt. An Zaun und Citroen entstand insgesamt Schaden in Höhe von 2.500 Euro.

Kehl - Aus Tiefgarage kommend übersehen

Ein 59-Jähriger fuhr mit seinem Opel Zafira am Sonntagnachmittag aus einer Tiefgarage in der Berliner Straße. Beim Herausfahren sah er einen 71 Jahre alten Radfahrer zu spät und konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Senior fiel von seinem Zweirad und verletzte sich leicht. Mit Schürfwunden wurde er ins Klinikum Kehl transportiert. Am Pkw und Fahrrad entstand insgesamt Sachschaden von knapp über 500 Euro.

/mf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: