Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

08.05.2015 – 14:52

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Sasbachwalden - Update zur Pressemeldung vom 05.05.2015 - Gebäudebrand

Offenburg (ots)

Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Brand des Wohnhauses in der Straße `Murberg` in Sasbachwalden am vergangenen Dienstag haben zwischenzeitlich erste Ergebnisse gezeitigt. Am Freitag wurde der Brandort gemeinsam mit einem Sachverständiger untersucht. Die Brandausbruchstelle konnte im Dachgeschoss lokalisiert werden und Spuren gesichert werden. Nach ersten Erkenntnissen könnte die Brandursache technischer Art gewesen sein. Der Schaden an dem Gebäude wird im sechsstelligen Bereich beziffert.

/mf

Ursprüngliche Meldung vom Dienstag, 05.05.2015:

POL-OG: Sasbachwalden - Gebäudebrand

Offenburg Über die Integrierte Leitstelle ging am Dienstag gegen 14.10 Uhr die Meldung über einen Brand in der Straße `Murberg` in Sasbachwalden ein. In dem Wohnhaus, das Teil eines landwirtschaftlichen Anwesens ist, kam es zunächst zu einer starken Rauchentwicklung. Die Löscharbeiten der Feuerwehren aus Sasbachwalden, Sasbach, Kappelrodeck, Lauf, Lahr und Achern, sowie zwei Drehleiterfahrzeuge aus Bühl und Renchen waren durch die Lage des Brandobjektes oberhalb von Sasbachwalden erschwert. Durch aufkommenden Wind und die Randlage hatten die 70 Helfer der Feuerwehren alle Hände voll zu tun. Das Polizeirevier Achern war mit zwei Streifen vor Ort und 15 Helfern kümmerten sich um die ärztliche Versorgung. Die sechsköpfige Familie konnte sich durch die frühzeitige Alarmierung eines Hausrauchmelders in Sicherheit bringen. Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Für die Unterbringung der Familie ist bereits gesorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf weit über hunderttausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung