Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg/Kinzigtal

Offenburg (ots) - Offenburg - Gestürzter Kradfahrer

Ein 30-jähriger stürzte am Donnerstagabend in der Rammersweierstraße in Höhe der Einmündung zur Hermannstraße mit seiner Honda. Das Tempolimit betrug 30 Kilometer pro Stunde. Der Kradfahrer erkannte vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit eine Baustellenampel zu spät und rutschte nach einer starken Bremsung in ein Baustellenabsperrungsgitter. Dabei wurde er verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Offenburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.

Offenburg - Zu tief ins Glas geschaut

Beleidigungen und körperliche Angriffe waren am Donnerstag gegen 22.30 Uhr die Folgen einer Personenkontrolle eines stark alkoholisierten 32-Jährigen. Der Mann wurde in der Goldgasse in einen Blumentrog urinierend angetroffen und anschließend kontrolliert. Bereits während der Kontrolle beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten und verweigerte die Angabe seiner Personalien. Während des Transports zum Polizeirevier Offenburg versuchte er die Beamten durch Tritte zu verletzen und die Fahrzeugscheiben des Polizeiautos einzutreten beziehungsweise mit dem Kopf einzuschlagen. Schließlich wurden die Personalien erhoben und durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Beamten wurden während des gesamten Einsatzes durch den 32 Jahre alten Mann ständig beleidigt. Er wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung angezeigt.

Biberach - Vorfahrt missachtet

Zwei Verletzte und ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der L 94 an einem Kreisverkehr vor Biberach. Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 48-Jährige mit ihrem Daimler-Benz die L94 in Richtung Biberach und fuhr in den Kreisverkehr ein. Dabei übersah sie eine 30 Jahre alte Kraftradfahrerin, die daraufhin nach einer Vollbremsung mit ihrem Krad im Kreisverkehr stürzte. Hierbei wurden sie und ihr Sozius leicht verletzt. Es kam nicht zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Gengenbach - Auffahrunfall

Am Donnerstag gegen 14.50 Uhr kam es in der Leutkirchstraße zu einem Unfall mit drei Beteiligten Fahrzeugen. Eine 38 Jahre alte Autofahrerin musste mit ihrem Suzuki verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte ein 61-jähriger Motorradfahrer und bremste ebenfalls ab. Vermutlich aus Unachtsamkeit registrierte ein 61 Jahre alter Daimler-Benz Fahrer den Bremsvorgang zu spät, sodass er auf das CAN AM Spyder Motorrad auffuhr. Das Kraftrad wurde durch die Kollision auf den davor stehenden PKW-Suzuki aufgeschoben. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 11.400 Euro.

/hof

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781/211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: