Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Offenburg mehr verpassen.

31.03.2015 – 10:32

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Offenburg (ots)

Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Durmersheim - Funkensprühendes Auto

Ein Zeuge meldete am Dienstag kurz nach Mitternacht, ein durch Durmersheim fahrendes Auto, welches mit plattem Hinterrad Funken sprühen würde. Die hinzugefahrenen Polizeistreife konnte den Pkw eines japanischen Herstellers und seinen 18-jährigen Fahrer kontrollieren. Hierbei bemerkten die Polizisten, dass am Auto nicht nur Luft fehlte: Eine Radaufhängung war defekt und die Scheinwerfer waren notdürftig mit Klebeband befestigt worden. Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Er hatte wohl vor wenigen Tagen einen Unfall im Bereich Ettlingen gehabt und hatte anschließend ohne fachmännische Unterstützung selbstständig Reparaturen durchgeführt. Die weitere Fahrt zu seiner Arbeitsstätte legte er im verkehrssicheren Taxi zurück.

Bietigheim -'Fleischeslust'

Lust auf Frischfleisch hatte ein 52-Jähriger als er am Montagabend bei einem Lebensmitteldiscounter auf dem Parkplatz stand. Während der Discountmarkt beliefert wurde, nutzte er die kurze Abwesenheit des Personals, um aus einem Lkw mehrere Hähnchenschenkel und Steaks zu klauen und in seinen Pkw umzuladen. Ein Mitarbeiter bemerkte den Fleischdiebstahl und rief die Polizei. Der mutmaßliche Dieb wird nach Beendigung der Ermittlungen zur Anzeige gebracht.

Rastatt - Zwei Verletzte und 20.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Ein 37-jähriger war mit seinem Mercedes am Montagnachmittag mit seiner Familie in der Bahnhofstraße untwegs. Als er in eine Parklücke lenken wollte, fuhr ihm ein 35 Jahre alter Golf-Fahrer auf. Der Mercedes-Fahrer und seine 35-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus Rastatt gebracht. Die neun und zwölf Jahre alten Kinder auf der Rückbank blieben unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 10.000 Euro.

Gaggenau - Fahren unter Cannabiseinfluss

Bei der Kontrolle eines 26-jährigen Mercedes-Fahrer in der Straße 'Unterer Rain'fiel den Polizeibeamten am späten Montagabend die stark flatternden Lider und die geröteten Augen des Verkehrsteilnehmers auf. Bei einem durchgeführten Test bestätigte sich der Verdacht der Beeinflussung durch Cannabis. Der Fahrer gestand den Konsum vor wenigen Tagen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde er an die Führerscheinstelle gemeldet und wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

/mf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg