Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg - Kinzigtal

Offenburg (ots) - Gengenbach - Gestreift

Im Kurvenbereich der Einmündung Brückenhäuserstraße / Friedrichstraße kam es am Mittwoch um 14.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Weil beide Fahrzeugführer nicht die rechte Fahrbahnseite einhielten, kam es zu einem Streifvorgang zwischen dem Opel Corsa einer 73-Jährigen und einem Reisebus, der von einem 41 Jahre alten Fahrer gelenkt wurde. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von 4.000 Euro.

Offenburg - Gekifft und zu schnell

Kurz vor Mitternacht fiel am Mittwochabend einer Polizeistreife ein auswärtiger BMW auf, der auf der Otto-Hahn-Straße sichtlich zu schnell unterwegs war. Die Beamten hielten das Fahrzeug an. Dabei stellten sie rasch fest, dass der 29 Jahre alte Fahrer unter Drogeneinwirkung stand. Ein Test bestätigte den Konsum von Marihuana. Damit war die rasante Fahrt zu Ende, der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Eine Strafanzeige folgt.

Offenburg - Vorfahrt missachtet

Ein 19 Jahre alter Citroen-Fahrer wollte am Mittwoch um 16.50 Uhr von der Wackerstraße in Bohlsbach nach links auf die Bundesstraße 3 in Richtung Norden einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eine 27-Jährigen, der mit seinem Peugeot in Richtung Offenburg unterwegs war. Die Kollision überstanden beide Autofahrer unverletzt, allerdings war eine Gesamtsachschadenshöhe von 11.000 Euro zu verzeichnen.

Offenburg - Schaden verursacht und abgehauen

Rasch konnten Beamte des Polizeireviers am Mittwochnachmittag eine Verkehrsunfallflucht aufklären. Gegen 15 Uhr parkte eine 32 Jahre alte Mercedes-Fahrerin auf dem Parkplatz eines Discounters in der Schutterwälder Straße rückwärts aus und prallte dabei gegen einen geparkten Opel Corsa. Die Frau stieg aus und betrachtete sich die Folgen des unliebsamen Zusammentreffens. Obwohl an dem Opel ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden war, fuhr die Unfallverursacherin davon. Allerdings hatte ein Zeuge den ganzen Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt. So bekam die 32-jährige Offenburgerin nur kurze Zeit später Besuch von zwei Polizeibeamten. Eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht folgt.

Haslach - Ölspur erfordert Straßenreinigung

Verkehrsteilnehmer meldeten am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr eine längere Ölspur auf der Kreisstraße zwischen Hofstetten und Haslach. Ein Verursacher war zunächst nicht zu erkennen. Eine Polizeistreife machte sich auf die Suche und verfolgte die Ölspur, die sich in Haslach erst über mehrere Nebenstraßen hinzog, ehe sie zurück in das Industriegebiet Hofstetten führte. Dort endete sie unter einem geparkten Fiat. Die 58-jährige Autofahrerin hatte nicht bemerkt, dass sie ihr gesamtes Motoröl während der Fahrt verloren hatte. Die betroffenen Straßen mussten von den Feuerwehren Hofstetten und Haslach sowie der Straßenmeisterei gereinigt werden.

Haslach - Bei Rot gefahren

Am Mittwoch gegen 13 Uhr befuhr eine Polizeistreife die Schwarzwaldstraße in Richtung Hausach. An der Einmündung Sägerstraße / B 294 staunten die Beamten nicht schlecht: obwohl sie schon geraume Zeit Grünlicht hatten, bog von rechts kommend ein Seat vor ihnen ein. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass eine Touristin aus den USA mit einem Leihwagen unterwegs war. Die 55-Jährige räumte unumwunden ein, dass sie trotz Rot auf die Bundesstraße eingebogen war. Für das anstehende Ordnungswidrigkeitenverfahren musste die Frau eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: