Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

26.06.2014 – 13:00

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Offenburg und Kinzigtal

Offenburg (ots)

Offenburg-Bühl. Ein Offenburger staunte nicht schlecht, als er am Mittwoch einen nackten Mann auf seinem Grundstück am Krestenweg in Bühl nackt herumhüpfen sah. Er griff zum Hörer und verständigte die zuständige Polizei in Offenburg. Der Nackte hüpfte laut Angaben des Anrufers zwischen den Bäumen herum. Seine Kleider und sein Fahrrad hatte er zuvor zwischen den Obstbäumen verbrannt. Die verständigten Beamten konnten den Mann antreffen und befragen. Nach Angaben des Mitte 20-Jährigen ärgerte er sich so sehr über sein Fahrrad, dass er es verbrannte. Warum er sich seiner Kleider entledigte, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Polizeibeamten halfen dem völlig Nackten mit einer Decke aus und brachten ihn nach Hause in die südliche Ortenau.

Gengenbach. Eine Autofahrerin hatte ihren Opel Zafira am Mittwoch kurz vor 12 Uhr auf dem Parkplatz am Parkweg abgestellt. Als sie gegen 20.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, sah sie den Schaden am linken hinteren Heck. Ein unbekannter Autofahrer beschädigte vermutlich beim Rückwärtsfahren den Opel, an dem Schaden von etwa 3000 Euro entstand. Der Zafira der Frau war auf dem unbeschrankten Parkplatz entlang der Friedhofsmauer abgestellt. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei in Gengenbach sucht jetzt Zeugen, die den Unfall bemerkt haben, Telefon 07803/96620.

Gengenbach/Reichenbach. Am Mittwochabend wurde in Reichenbach ein Mann von zwei Unbekannten angegriffen, getreten und ins Bachbett gestoßen. Der Mann stand gegen 20 Uhr auf dem asphaltierten Parallelweg zur Kaiserstraße , der am "Reichenbächle" entlang führte, als er von zwei Männern geschubst und getreten wurde. Nach der Attacke liefen die beiden in Richtung Landstraße weg. Der 38-Jährige konnte von einem Helfer im Bachbett gefunden werden. Er kam mit blutenden Gesichtsverletzungen ins Klinikum Gengenbach. Ob sich die Männer kannten und wie es zu der gefährlichen Körperverletzung kam, werden die Ermittlungen der Polizei zeigen. Die zwei Männer waren etwa 20 Jahre alt, schlank mit langen Hosen bekleidet, etwa 170 cm groß, mit kurzen Haaren. Einer der beiden hatte schwarze, kurze Haare, war dunkel gekleidet und hatte einen südländischen Teint. Der andere Tatverdächtige trug helle Kleidung und hatte helles Haar. Wer Hinweise zu den beiden Unbekannten geben kann, setzt sich bitte mit dem Polizeiposten in Gengenbach unter Telefon 07803/96620 in Verbindung.

Wolfach. Bei einem Unfall in der Bahnhofstraße in Wolfach entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Ein 57-jähriger Amerikaner war am Mittwoch gegen 18.30 in Wolfach unterwegs. Er wollte von der Kirnbacher Straße nach rechts in die Bahnhofstraße abbiegen, als er einer Autofahrerin die Vorfahrt nahm. An der nagelneuen S-Klasse des Urlaubers und am Mitsubishi der Frau entstand Sachschaden - verletzt wurde niemand.

Offenburg. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in eine Gaststätte in der Offenburger Innenstadt eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter schlugen in der Metzgerstraße eine Fensterscheibe ein und gelangten so in den Innenraum der Gaststätte. Nach der Absuche nahmen die Unbekannten etwas Bargeld, vier Flaschen Wein und ein Laptop mit. Für den Einbruch kommt der Zeitraum von Dienstagabend 22.15 Uhr bis Mittwochmorgen kurz nach 9 Uhr in Frage. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Offenburg unter 0781/21-2200.

/ks

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg