Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

06.06.2014 – 11:14

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Achern-Kehl-Renchtal

Offenburg (ots)

Achern - Leichtkraftradfahrer leicht verletzt - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Bei einem Verkehrsunfall an der BAB-Anschlussstelle Achern ist am Donnerstag gegen 17.45 Uhr ein 17-jähriger Mopedfahrer verletzt worden. Der war auf der L 87 im westlichen Kreisverkehr unterwegs, gleichzeitig mit einem niederländischen Mitsubishi. Dessen 47-jähriger Fahrer übersah das Zweirad beim Fahrstreifenwechsel. Der 17-Jährige konnte trotz Berührung zwar einen Sturz verhindern, zog sich aber leichte Verletzungen am Bein zu. Zum genauen Unfallhergang liegen unterschiedliche Versionen der Beteiligten vor. Die Polizei Achern (07841/70660) bittet deshalb um die Meldung von Unfallzeugen. Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Oberkirch - Mit Mist gelöscht

Ein größeres Feuer rief am späten Donnerstagabend Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Die wurden alarmiert, weil in der Dunkelheit vom Gewann Mührigwald ein Feuerschein zu erkennen war. Tatsächlich stießen die Einsatzkräfte kurz nach 22 Uhr auf einen Brandherd. Der gehörte zu einem Feuer, auf dem ein Landwirt Schnittgut verbrannte. Die Feuerwehr musste allerdings nicht eingreifen, der Landwirt löschte die Flammen mit einer Fuhre Mist.

Renchen - Nach Unfall ausgerastet und abgehauen - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Ein jugendlicher Rollerfahrer ist am Donnerstag gegen 13.15 Uhr in der Hauptstraße ausgerastet. Dabei hatte sich die 29-jährige Autofahrerin vorbildlich verhalten. Sie war beim Rangieren unweit der Einmündung K.-Schremp-Straße gegen einen geparkten Roller geprallt, der Roller ist umgefallen. Die Autofahrerin war in die nahegelegene Eisdiele gegangen, um nach dem Eigentümer des Zweirades zu fragen. Ein junger Gast reagierte. Aber nicht wie erwartet, sondern rastete aus und ging auf die Autofahrerin los. Erst nachdem sich Passanten einmischten, gelang der Frau die Flucht vor den Attacken des Jugendlichen. Der folgte ihr bis zum Parkplatz eines Textil-Discounters in der Vogesenstraße. Aber auch dort kam kein Gespräch zustande, denn der junge Mann attackierte die Frau erneut. Als er schließlich ein Messer zückte, konnte sie sich rechtzeitig ins Auto zurückziehen und die Türen verriegeln. Der Angreifer verschwand schließlich unerkannt. Die Polizei Achern (Telefon 07841/70660) bittet um Hinweise zur Identität des Rollerfahrers. Der Jugendliche ist von schlanker Statur, rund 175 Zentimeter groß, er trug zur Tatzeit ein blaues Sweat-Shirt. Der Roller ist rot lackiert und hat eine schwarze Sitzbank. Nach ersten Erkenntnissen war kein Kennzeichen am Zweirad angebracht.

Achern - Auffahrunfall an der L 87

In der Überleitung von der B 3 zur L 87 in Richtung Achertal ist es am Donnerstagvormittag zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 26-jähriger Rollerfahrer war hinter einem Toyota auf dem Abfahrtsast unterwegs. Dessen 75-jährige Fahrerin bremste an der Einmündung zur Landstraße zum Stillstand ab. Damit hatte der Zweiradlenker nicht gerechnet, prallte in das Heck des Autos und stürzte auf die Fahrbahn. Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt, allerdings ist ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro entstanden.

Kehl - Überwachungsanlage geklaut

Bei einem Einbruch in der Kleingartenanlage Kinzig in Neumühl ist am Donnerstag kurz vor Mitternacht eine Überwachungsanlage gestohlen worden. Ein Unbekannter ist gewaltsam in eines der Gartenhäuser eingedrungen und hatte damit einen Alarm ausgelöst. Das veranlasste ihn nach ersten Erkenntnissen zur Flucht - nicht ohne das in der Hütte installierte Überwachungsgerät mitgehen zu lassen. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Kehl - Feuer bei den Riedhöfen

Eine stark qualmende Rauchsäule rief am Donnerstag gegen 20 Uhr Polizei und Feuerwehr auf den Plan. Die Einsatzkräfte stießen auf einem Lagerplatz bei den Riedhöfen auf einen offenen Mulden-Container. Im dem Stahlbehälter brannten mehrere Holzpaletten. Durch einen raschen Löscheinsatz konnte die Marlener Feuerwehr verhindern, dass das Feuer auf die nahegelegenen Bäume übergreift. Die Ursache für das Feuer ist noch ungeklärt, der Schaden blieb auf wenige Euro begrenzt.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell