Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

17.04.2014 – 09:35

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus Offenburg

Offenburg (ots)

Offenburg - Alkoholisiert Rotlicht missachtet

Ausgerechnet einer Streife des Polizeireviers nahm ein 38-jähriger Renault-Fahrer in der Nacht auf Donnerstag gegen 01.30 Uhr die Vorfahrt, als er von der Freiburger Straße nach rechts auf die Kinzigbrücke einbog. Zudem missachtete er dabei das Rotlicht. Dieses verkehrswidrige Verhalten zog unmittelbar eine Kontrolle nach sich, bei der sich herausstellte, dass der Mann rund eine Promille Alkohol im Blut hatte. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen, der Führerschein ist mit einer Strafanzeige auf dem Weg zur Staatsanwaltschaft.

Offenburg - Trotz Gegenverkehr abgebogen

Weil sie links abbog, ohne den bevorrechtigten Gegenverkehr zu beachten, verursachte eine 21-Jährige am Mittwoch gegen 21.45 Uhr einen Verkehrsunfall. Die junge Frau wollte mit ihrem Audi an der Kreuzung Moltkestraße / Weingartenstraße bei grün links abbiegen und prallte mit dem Seat einer 37 Jahre alten Frau zusammen, die geradeaus über die Kreuzung fahren wollte. Die Seat-Lenkerin versuchte den Zusammenprall noch durch eine Vollbremsung zu verhindern, wodurch ein nachfolgender 29-Jährigen Golf-Fahrer auf den Seat auffuhr. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Gesamtsachschadens beträgt rund 6.000 Euro.

Offenburg - Auto beschädigt

Am Mittwoch zwischen 13 Uhr und 21.30 Uhr zerkratzte ein Unbekannter den Lack eines in der Carl-Blos-Straße geparkten VW Sharan mit einem spitzen Gegenstand. Der Sachschaden beträgt rund 1.500 Euro.

Offenburg - Steine geworfen

Unbekannte Steinewerfer trafen am Mittwochabend gegen 20 Uhr den Mitsubishi eines 35-Jährigen in der Wichernstraße. Der Mann war in Richtung Marlener Straße unterwegs, als kurz vor der Brücke sein rechter Außenspiegel getroffen und beschädigt wurde. Das Polizeirevier Offenburg erbittet Hinweise, Tel.: 0781 / 212200.

Offenburg - Radfahrer übersehen

Am Mittwoch um 16.50 Uhr parkte ein 22 Jahre alter Golf-Fahrer in der Friedenstraße unachtsam aus einer Parklücke aus. Er übersah dabei einen 78 Jahre alten Fahrradfahrer, der in südliche Richtung fuhr, und streifte diesen. Der Mann stürzte, verletzte sich glücklicherweise jedoch nicht. Am Auto und am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Offenburg - Am Fußgängerüberweg aufgefahren

Als am Mittwoch um 14 Uhr ein Fußgänger die Moltkestraße beim Fußgängerüberweg Höhe Klinikum überqueren wollte, bremste eine 52 Jahre alte Renault-Lenkerin ab, um dem Passant den Vorrang zu gewähren. Eine nachfolgende 19-jährige VW-Lenkerin erkannte die Situation nicht und fuhr auf. Niemand verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Offenburg - Am Fußgängerüberweg aufgefahren

Am Mittwoch um 17.45 Uhr wollte in der Schutterwälder Straße eine 42 Jahre alte Skoda-Fahrerin einer Fußgängerin das Überqueren des Überweges Höhe Reichenberger Weg ermöglichen und bremste daher ab. Hier war es ein 57 Jahre alter VW-Lenker, der die Situation nicht erkannte und auffuhr. Keine Verletzten, aber ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3.500 Euro waren hier der Unachtsamkeit geschuldet.

Offenburg - Aufruhr im Streichelzoo?

Am Mittwochabend gegen 20.40 Uhr verständigte eine besorgte Anwohnerin aus Uffhofen die Polizei. Zunächst waren ihr die Esel aufgefallen, die lauter als gewohnt riefen, nun kam noch sehr lautes Muhen von Rindern dazu. Die Frau befürchtete schändliches Treiben eines Tierquälers in der Dunkelheit, welches die Zoobewohner in solche Aufruhr versetzte. Eine Streife des Polizeireviers erkundete daraufhin umgehend das Tiergehege. Im Licht des gerade erst zurückliegenden Vollmondes tat sich ein Zwergrindbulle besonders hervor und muhte nun die Beamten laut an, ansonsten fand sich nichts Verdächtiges. Augenscheinlich waren alle Tiere wohlauf. Im Polizeibericht wurde vermerkt: Vermutlich hatte der Zwergrindbulle Frühlingsgefühle.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg