Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - Unerlaubte Feuerstelle

Am Mittwochabend gegen 20 Uhr stellte eine Streife am Baggersee Kork mehrere Jugendliche fest, die außerhalb einer zugelassenen Feuerstelle ein Lagerfeuer unterhielten. Dieses wurde anschließend von den jungen Leuten unter behördlicher Aufsicht wieder gelöscht.

Appenweier - Fehler beim Zurückfahren

Um einem einbiegenden Lastzug den nötigen Raum zu verschaffen, setzte gestern Abend um 19.25 Uhr eine 25 Jahre alte Renault Clio-Lenkerin ihren Wagen in der Ludwig-Winter-Straße zurück. Dabei kollidierte sie mit einem hinter ihr wartenden VW Passat. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Kehl - Geldbörse entwendet

Während seines Kundenaufenthaltes in einem Discounter in der Allensteiner Straße wurde gestern zwischen 16 und 17 Uhr ein 77 Jahre alter Mann aus Kehl bestohlen. Ein Taschendieb entwendete ihm unbemerkt die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Polizei rät: - Nur so viel Bargeld mitführen wie benötigt wird - Geldbörsen, Bankkarten, Handy am besten körpernah in verschiedenen Innentaschen verteilt tragen - Hand- und Umhängetaschen verschlossen vor dem Körper oder unter den Arm geklemmt tragen - Taschen auf keinen Fall im Einkaufswagen oder Einkaufskorb ablegen - Wachsamkeit auch beim Betrachten oder Anprobieren von Waren - Vorsicht insbesondere auch in der Wartezone an der Kasse

Kehl - Bekämpfung der Drogen- und Straßenkriminalität

Am Mittwoch zwischen 12 und 19 Uhr waren im Stadtgebiet Kehl sowie im Bereich der Rheinbrücken Polizeibeamte in zivil unterwegs. Mehrere Personen wurden kontrolliert. Bei drei Männern wurde dabei Marihuana vorgefunden und beschlagnahmt. Nach Abschluss der Ermittlungen folgt eine Strafanzeige.

Rheinau - Mit Reh kollidiert

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 03.30 Uhr befuhr eine Frau aus Rheinau mit ihrem Audi die Landstraße 87 in Richtung Freistett. Hierbei rannte von rechts ein Reh direkt vor den Wagen der Frau und wurde erfasst. Das Tier wurde getötet und blieb zum Schrecken der Frau im Kühlergrill stecken. Eine Streife des Polizeireviers Kehl half der Frau, damit sie ihre Fahrt fortsetzen konnte. Der örtliche Jagdpächter wurde verständigt.

Achern - Verkehrsunfallflucht

Eine Verkehrsunfallflucht konnten die Beamten des Polizeireviers rasch klären. Am Mittwochvormittag war ein 23 Jahre alter Mann mit einem Lastraftwagen durch die Großweierer Straße gefahren und hatte einen dort geparkten Mercedes gestreift. Der Mann entfernte sich trotz des hohen Sachschadens in Höhe von rund 10.000 Euro von der Unfallstelle, konnte jedoch in der Nähe ausfindig gemacht werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wird eine Strafanzeige vorgelegt.

Renchen - Geschwindigkeitskontrollen

In der zurückliegenden Nacht zwischen 00.30 Uhr und 02 Uhr führten Beamte des Polizeireviers Achern Geschwindigkeitskontrollen in der Hauptstraße im dortigen 30-Kilometer-Bereich durch. Es ergaben sich mehrere Beanstandungen. Die höchste gefahrene Geschwindigkeit betrug nach Abzug der Toleranz 53 Stundenkilometer und zieht eine Anzeige nach sich.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: