Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Achern - Kehl - Renchtal

Offenburg (ots) - Achern - Schaden verursacht und davongefahren

Vor dem Ärztehaus in der Josef-Wurzler-Straße ist am Mittwoch im Lauf des Tages auf dem Parkplatz ein Audi angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher allerdings ist davongefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er dürfte mit einem weiß lackierten Fahrzeug unterwegs gewesen sein und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Achern, Telefon 07841/70660.

Kehl - Unfall verursacht und abgehauen

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in der Straßburger Straße (B 28) ist ein Schaden in Höhe von rund 15000 Euro entstanden. Ein 34-jähriger VW-Fahrer war auf der B 28 in Richtung Europabrücke unterwegs. Auf der 'Geigerkreuzung' prallte er mit einem aus der Königsberger Straße kommenden Fiat Punto zusammen. Beide Autofahrer beharren darauf, bei Grün in die Kreuzung gefahren zu sein. Zum Wahrheitsgehalt dieser Angaben dauern die Ermittlungen an. Bei dem Unfall ist glücklicherweise niemand verletzt worden. Allerdings wurde an dem französischen VW die Ölwanne aufgerissen, der Inhalt ergoss sich großflächig auf die Fahrbahn und musste von der Kehler Feuerwehr beseitigt werden.

Kehl - Schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Aschermittwoch gegen 5.30 Uhr ist ein 52-jähriger Franzose schwer verletzt worden. Er war mit seinem Renault auf der Graudenzerstraße in Richtung Sundheim unterwegs. Ihm entgegen kam ein Nissan, der nach links ins Hafengebiet abbiegen wollte. Der 27-jährige Nissanfahrer bog trotz des entgegenkommenden Renault ab, beide Fahrzeuge prallten frontal zusammen. Nach ersten Ermittlungen war der 52-Jährige nicht angeschnallt. An beiden Fahrzeugen ist Totalschaden, insgesamt von rund 10000 Euro, entstanden.

Rheinau - Unfall im Glockenloch

Bei einem Verkehrsunfall kurz nach 12 Uhr am Aschermittwoch ist am Kreisverkehr 'Glockenloch' ein Höhenbegrenzer beschädigt worden. Ein osteuropäischer Sattelzug war an dem auf 3,5 Meter Höhe angebrachten Verkehrszeichen hängen geblieben und nach einem kurzen Halt auf dem dahinterliegenden Lkw-Parkplatz in Richtung Grenzübergang weitergefahren. Das hatte der Inhaber eines nahegelegenen Betriebes beobachtet, der umgehend die Polizei verständigte. Die Streife des Polizeipostens Rheinau konnte den Sattelzug wenig später auf einem Parkplatz nahe des Grenzübergangs ausfindig machen. Die Ermittlungen dauern an. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

Rheinau - Arbeitsunfall

Bei Arbeiten mit einem Deckenkran ist ein 30-jähriger Mann in einem metallverarbeitenden Betrieb in Freistett schwer verletzt worden. Eine Hand des 30-Jährigen ist gegen 10 Uhr am Aschermittwoch von herunterstürzenden Stahlmatten eingeklemmt worden. Kollegen konnten ihn befreien, der Mann wurde in die Kehler Klinik gebracht. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist eine Aufhängung gerissen, die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

Renchen - 4000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung Hauptstraße / Amand-Goegg-Straße ist am Mittwoch gegen 18 Uhr ein Schaden von rund 4000 Euro entstanden. Ein 19-jähriger Fiat-Fahrer hatte einparken wollen und übersah beim Rangieren in der Einmündung einen Porsche, der in die Hauptstraße einbog. Verletzt wurde niemand.

Oberkirch - Von der Klinik in die Zelle

Ein 32-jähriger Mann musste am Aschermittwoch durch die Polizei aus der Notaufnahme der Oberkircher Klinik geholt werden. Dort erwachte der Mann plötzlich am späten Nachmittag nachdem er am Morgen noch besinnungslos eingeliefert wurde, randalierte und belästigte das Klinikpersonal. Erst die Beamten des Polizeipostens konnten die Situation schließlich klären und brachten den 32-Jährigen in eine Zelle des Reviers Achern. Er hatte noch am Vormittag einen Alkoholwert von deutlich über zwei Promille im Blut gehabt.

Oberkirch - Unfall in Hesselbach

Bei einem Unfall in der Albersbacher Straße im Ortsteil Hesselbach ist am Mittwoch kurz vor Mittag ein Schaden von rund 10000 Euro entstanden. Ein Seat kam aus Richtung Ödsbach und wollte die Albersbacher Straße überqueren. Die 29-jährige Fahrerin übersah aber den vorfahrtsberechtigten Peugeot. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise niemand verletz worden ist. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Oppenau - Unfall auf der Steige

Am Mittwoch gegen 12 Uhr ist es auf der L 92 (Oppenauer Steige) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein talwärts fahrender Opel hatte eine unübersichtliche Rechtskurve geschnitten und hat einen entgegenkommenden BMW gestreift. Insgesamt ist ein Schaden von knapp 10000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: