Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Kehl - bespuckt

Am Dienstag gegen 17.45 Uhr kam es zwischen einer Kundin und einem Kunden in einem Lebensmitteldiscounter in der Königsberger Straße in Kehl zu einer verbalen Auseinandersetzung. Neben Beschimpfungen in arabischer Sprache wurde die Frau mehrfach bespuckt. Der Mann gelangt wegen Körperverletzung zur Anzeige.

Kehl - Unfallflucht nach Parkrempler

Am Dienstag im Zeitraum zwischen 16.15 und 16.45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Unfallverursacher beim Ausparken auf einem Kundenparkplatz in Kehl Am Sundheimer Fort einen geparkten BMW. Ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro zu kümmern, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Ermittlungen des Polizeireviers Kehl dauern an.

Kehl - Außenspiegel beschädigt

Im Zeitraum zwischen Montag, 18.00 Uhr und Dienstag 07.40 wurde im Lärchenweg in Kehl ein geparkter VW Polo beschädigt. Bislang unbekannte Täter haben das Spiegelglas des linken Außenspiegels entfernt.

Kehl - Kennzeichendiebstahl

Im Zeitraum zwischen Montag, 15.00 Uhr und Dienstag, 10.00 Uhr wurden auf einem Parkplatz in der Kinzigallee in Kehl an einem Opel Astra beide Kennzeichenschilder entwendet. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor.

Willstätt - Herrenloses Moped

Am Dienstagvormittag wurde durch einen Zeugen ein unverschlossenes und herrenloses Moped in der Sandgasse in Willstätt aufgefunden. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass unmittelbar neben dem Fahrzeug auch der Zündschlüssel lag. Durch den Polizeiposten Appenweier wurde das Fahrzeug sichergestellt.

Renchen - Trunkenheit im Verkehr

Am Mittwochmorgen gegen 01.40 Uhr befuhr ein 32-jähriger Ford-Fahrer die L89 in Renchen in Fahrtrichtung Oberkirch. Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise wurde er kurz nach dem Ortsausgang Renchen einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde bei dem Fahrzeuglenker Alkoholgeruch festgestellt. Der Atemalkoholtest förderte eine Konzentration von über 1,4 Promille zutage. Gegen den 32-jährigen wird nun eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Offenburg vorgelegt.

Achern - Schlägerei

Am Dienstagabend, gegen 23.00 Uhr kam es in einem Lokal am Adlerplatz in Achern zu Streitereien zwischen mehreren Personen. Der Streit begann im Inneren des Lokals zwischen einem 44-jährigen Mann und einer 41-jährigen Frau. Während der Streit auf dem Adlerplatz fortgesetzt wurde, griff der 20-jährige Sohn der beteiligten Frau ihren Kontrahenten an. Nach mehreren Angriffen konnte der 44-jährige weitere Tätlichkeiten des 20-jährigen unterbinden. Nach Alkoholtests wurde festgestellt, dass beide Streithähne deutlich alkoholisiert waren.

Oberkirch - geklärte Unfallflucht

Bereits am 10.02.2014, gegen 15.45 Uhr ereignete sich in Oberkirch in der Hauptstraße eine Unfallflucht. Der Verursacher war mit seinem BMW auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs und streifte dabei einen geparkten VW Polo. Am VW brachen dadurch Teile des Außenspiegels ab. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt fort. Durch die Mithilfe aufmerksamer Zeugen konnte der Unfallverursacher nun festgestellt werden. Diesen erwartet nun eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Offenburg.

Achern - Ölspur

Zu Verkehrsbehinderungen kam es am Dienstagabend zwischen 20.00 und 01.30 Uhr auf der L87. Durch einen Motorschaden verlor ein Pkw Öl und hinterließ ab dem Kreisverkehr L87 / Am Glockenloch auf der Gemarkung Rheinau bis nach Achern hinein eine Ölspur. Erst gegen 01.30 Uhr konnten die Reinigungsarbeiten abgeschlossen und die Straße für den Verkehr freigegeben werden.

Achern - Arbeitsunfall

Bei der Demontage einer Lüftungsanlage im Rathaus in Achern kam es zu einem Arbeitsunfall. Als die Halterungen der Lüftungskanäle nach und nach durchtrennt wurden, brachen plötzlich weitere Halterungen und der Lüftungskanal stürzte über vier Meter in die Tiefe. Einer der Arbeiter wurde durch die herabfallende Last am Kopf getroffen und musste mit schweren Kopfverletzungen in die Universitätsklinik Freiburg eingeliefert werden.

Oppenau - im Vorbeifahren gestreift

Am Dienstag, gegen 14.20 Uhr fuhr ein Peugeot-Lkw die Friedensstraße in Oppenau talwärts in Richtung Stadtmitte. Ein entgegenkommender Daimler-Fahrer erkannte, dass es auf der schmalen Fahrbahn eng werden könnte und hielt deshalb am rechten Fahrbahnrand an. Beim Vorbeifahren streifte der Lkw das wartende Fahrzeug. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa. 1.000 Euro.

Achern - von Fahrbahn abgekommen und geflüchtet

Am Dienstag, gegen 09.25 Uhr befuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem MAN die L87 von Achern kommend in Fahrtrichtung Kappelrodeck. In einer langgezogenen Linkskurve kam er infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte mit der gesamten rechten Fahrzeugseite die Leitplanke. Nach ungefähr 65 Metern gelang es ihm, seinen Lkw auf die Fahrbahn zu lenken. Er hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt fort, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Durch Zeugenhinweise konnte der Unfallverursacher im Rahmen der Fahndung auf der L88 angetroffen werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Den Lkw-Fahrer erwartet nach Abschluss der Ermittlungen eine Anzeige wegen Unfallflucht.

/dm

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: