Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Rastatt - Hund durch Rasierklinge schwer verletzt - Zeugenaufruf

Rastatt (ots) - Am Dienstagmorgen gegen 08.45 Uhr war ein 63 Jahre alter Rastatter im Bereich des Rundweges Wiesenfeld an der Plittersdorfer Straße mit seinem Hund unterwegs. Das Tier fand am Boden ein Stück Fleischwurst und fraß dieses, noch ehe es der Hundehalter unterbinden konnte. Unmittelbar danach verhielt sich der Hund auffällig, weshalb umgehend ein Tierarzt aufgesucht wurde. Hier stellte sich heraus, dass mit dem Wurststück offenbar eine Rasierklinge verschluckt wurde, die dem Tier schwere innere Verletzungen beifügte. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass ein bislang unbekannter Täter einen mit der Rasierklinge präparierten Fraßköder gezielt ausgelegt hat. Die Beamten der Polizeihundeführerstaffel Rheinmünster haben die Ermittlungen aufgenommen. Spaziergänger werden gebeten, Vorsicht walten zu lassen und verdächtige Wahrnehmungen oder Personen umgehend mitzuteilen. Hinweise bitte an Tel.: 07222 / 7610.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: