Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Durmersheim - Gartenhütte abgebrannt

Am späten Rosenmontagabend wurden Feuerwehr und Polizei in die Weissenburger Straße gerufen. Im Gewann 'Im Oberen Dahn' stand eine Gartenhütte in Brand. Die rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Durmersheim konnten trotz raschen Einsatzes nicht verhindern, dass das Holzgebäude niederbrannte. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und bittet um Zeugenhinweise. Wem ist in der Zeit zwischen 21 und 22 Uhr im Bereich der Weissenburger Straße etwas Ungewöhnliches aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei in Rastatt, Telefon 07222/761-0.

Rastatt - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Am Rosenmontag ist gegen 18 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz ein 34-jähriger Mann niedergeschlagen worden. Nach ersten Ermittlungen hat ein Unbekannter dem Verletzten einen unvermittelten Schlag ins Gesicht versetzt. Der Mann ist zu Boden gegangen und war einige Zeit ohne Bewusstsein. Der unbekannte Schläger war etwa 45 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß und von magerer Statur. Er trug blaue Jeans, eine schwarze Jacke und eine schwarze Mütze. Genaueren Aufschluss über Tathergang und Täter erhofft sich die Polizei durch Zeugenhinweise, Telefon 07222/761-0.

Rastatt - Faustschlag

Durch Faustschläge ins Gesicht wurde am Rosenmontagabend gegen 20 Uhr eine 44-jährige Frau verletzt. Ein 46-jähriger Mann hatte die Frau vor einer Gaststätte im Stadtteil Niederbühl angegriffen. Ein Alkoholtest zeigte bei ihm deutlich mehr als zwei Promille an.

Bischweier - Jugendliche unter Alkoholeinfluss

Während des Rosenmontagsumzuges mussten Einsatzkräfte der Polizei zwei Jugendliche in Gewahrsam nehmen. Die beiden sind am Nachmittag mit Werten knapp unter einem Promille aufgefallen. Während diese beiden an Angehörige übergeben werden konnten, musste ein 15-Jähriger durch einen Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Er hatte einen Wert von deutlich über einem Promille. Der Jugendliche hatte zuvor an der Umzugsstrecke randaliert und so die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen. Insgesamt allerdings war das Verhalten insbesondere auch der jugendlichen Besucher von fastnächtlich guter Laune geprägt.

Muggensturm - Zu Boden gegangen

Noch unklar ist die Ursache für den Blackout eines 19-Jährigen aus Rastatt. Nach ersten Ermittlungen ist der junge Mann am frühen Dienstagmorgen kurz nach zwei Uhr auf dem Vorplatz der Wolf-Eberstein-Halle zu Boden gegangen. Ob die Ursache dafür ein Faustschlag war, so eine Version, oder ob der Wert von deutlich mehr als zwei Promille der Grund war, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Aufschluss erhofft sich die Polizei durch Zeugenhinweise, Telefon 07225/9887-0. Der junge Mann musste durch den Notarzt versorgt und in eine Klinik gebracht werden.

Gaggenau - Unfallflucht

Wie erst am Rosenmontag gemeldet wurde, beschädigte der Fahrer eines Taxis am Sonntag beim Rangieren die Gaszapfanlage einer Tankstelle in der Hauptstraße. Auf den Vorfall wurde das Tankstellenpersonal allerdings erst aufmerksam, als der Taxi-Fahrer sein deutlich beschädigtes Auto bereits etwas abseits abgestellt hatte und sich im Bistro der Tankstelle einen Kaffee holte. Dort hielt er sich dort trotz der zwischenzeitlichen Aufregung über den beträchtlichen Schaden bedeckt und verschwand schließlich - nachdem er seinen Kaffee ausgetrunken hatte. Noch am Rosenmontag konnte die Polizei die Aufzeichnung der Überwachungskameras auswerten und kam auf die Spur des 22-Jährigen. Dessen Führerschein ist inzwischen beschlagnahmt. Der Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber nach einer ersten Einschätzung bei rund 10 000 Euro liegen.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: