Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt - Murgtal

Offenburg (ots) - Rastatt - Allergische Reaktion?

Eine nicht alltägliche 'Rechtfertigung' mussten sich Beamte des Polizeireviers Rastatt am Dienstagmorgen von einem Taxifahrer anhören. Mit dem Handy am Steuer ertappt führte er den Beamten gegenüber an, nicht telefoniert zu haben. Vielmehr habe er sich auf Grund einer allergischen Reaktion am Kopf kratzen müssen. Dabei hätte er das Handy noch in der Hand gehabt. Das hielt die Beamten allerdings nicht davon ab, eine Anzeige gegen den Mann zu fertigen.

Rastatt - Küchenmaschinen gestohlen

In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in Lager und Büroräume eines Unternehmens für Großküchentechnik in der Lochfeldstraße ein. Aus einer Halle entwendeten sie eine komplette Palette voller neuwertiger Küchenmaschinen im Wert von mehreren tausend Euro. Zum Verladen nutzten sie einen firmeneigenen Gabelstapler. Die Polizei Rastatt bittet um Hinweise. Wer hat in der Nacht zum Dienstag diese 'Ladearbeiten' bemerkt? Telefon 07222/761-0.

Rastatt - Gaszug hängen geblieben

Schwere Verletzungen zog sich ein 61-jähriger Rollerfahrer am Dienstagabend in der Breslauer Straße zu. Nach ersten Ermittlungen fuhr der Mann kurz nach 22 Uhr von einem Firmenparkplatz auf die Fahrbahn. Beim Anfahren allerdings blieb der Gaszug auf 'Vollgas' hängen. Durch die zunehmende Geschwindigkeit verlor der 61-Jährige die Kontrolle über das Gefährt, stürzte und rutschte schließlich in den Heckenbewuchs, der an die Fahrbahn angrenzt. Der Mann musste in eine Klinik gebracht werden. Die Ermittlungen zur Ursache des Defekts dauern an.

Gaggenau - Reh angefahren

Rund 500 Euro Schaden sind bei einem Zusammenstoß mit einem Reh auf der Strecke zwischen Michelbach und Freiolsheim entstanden. Eine 46-jährige Citroen-Lenkerin befuhr die Landstraße gegen 19 Uhr, als unvermittelt ein Reh im Scheinwerferkegel auftauchte. Die Frau konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern und erfasst das Tier. Das floh nach dem Aufprall in den angrenzenden Wald.

Weisenbach - Schaden verursacht, abgehauen - unter Drogen und ohne Führerschein am Steuer

Während der Aufnahme eines Verkehrsunfalls in der Jakob-Bleyer-Straße fiel der Streife des Polizeireviers Gaggenau gegen 16 Uhr ein Auto auf, mit dem ein 23-jähriger Mann unterwegs war. Mit dem Fahrer hatte die Beamten nicht zum ersten Mal zu tun gehabt und tatsächlich: Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Außerdem wies er Symptome auf, deren Ursache ein Test zeigte: Der Mann hatte Drogen konsumiert. Die Art und Menge wird die Analyse der Blutprobe zeigen. Bei dem Verkehrsunfall war übrigens ein geparkter Opel Astra an der Beifahrerseite beschädigt worden. Der Unfallverursacher hatte sich nicht um den Schaden in Höhe von rund 1000 Euro gekümmert und ist abgehauen. Die genaue Unfallzeit ließ sich nicht bestimmen, dürfte aber in den vergangenen fünf Tagen liegen.

Gaggenau - Beim Sägen verletzt

Bei Arbeiten mit einer Kreissäge verletzte sich ein 53-jähriger Mann am Dienstagnachmittag schwer. Der Mann hatte in der Fahrzeughalle eines Betriebes im Pionierweg Hölzer zugesägt. Er wurde von einem Kollegen gefunden, der umgehend den Rettungsdienst verständigte. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Kuppenheim - Wildschwein angefahren

Bei der Fahrt von Kuppenheim in Richtung Förcher Kreuzung erfasste ein 75-jähriger Autofahrer am Mittwochmorgen gegen 5.40 Uhr ein Wildschwein. Das Tier war unvermittelt auf die Fahrbahn gerannt und ist bei dem Aufprall getötet worden. Der Ford wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Schadenshöhe wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

/hp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: