Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Kehl - Achern - Renchtal

Offenburg (ots) - Oppenau - Diebstahl aus PKW

Am Donnerstag, zwischen 12 und 14.30 Uhr, parkte auf dem Wanderparkplatz bei der Grillhütte Kleinebene ein schwarzer Peugeot. Auf dem Beifahrersitz lag erkennbar eine Mappe mit diversen Unterlagen. Nach Einschlagen der Seitenscheibe wurde diese von einem Unbekannten entwendet. Gesamtschaden ca. 500 Euro.

Achern - Kupferdiebe am Werk

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag suchten unbekannte Diebe ein Betonwerk neben der A5 Achern auf. Hier entfernten sie gewaltsam etwa 280 Meter Kupferkabel - die Stromversorgung des Schwimmbaggers. Vermutlich wurde das Diebesgut direkt an der nur wenige Meter entfernten Autobahn in ein Fahrzeug verladen.

Rheinau - Geparkte Fahrzeuge aufgebrochen, Zeugen gesucht

Am Donnerstagabend zwischen 18.40 und 21.10 Uhr schlugen Unbekannter an zwei in Freistett in der Zieglerstraße geparkten BMW je eine Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Handschuhfächern die Geldbörsen der Geschädigten. Die Fahrzeuge parkten im Bereich des Sportvereins, an dem gerade ein Fußballtraining stattfand. Die Beamten des Polizeipostens Rheinau bitten Personen, die Beobachtungen gemacht haben, um Hinweise unter Tel.: 07844 / 911490.

Kehl - Beim Parken Schaden verursacht

In der Elsässer Straße parkte gestern Abend um 19.45 Uhr ein 77-Jähriger seinen Peugeot ein. Dabei beschädigte er einen geparkten Audi, Gesamtsachschaden rund 3.500 Euro.

Appenweier - Straße für Brummis zu schmal?

Im Eckweg begegneten sich gestern um 16.45 Uhr zwei entgegen kommende Sattelzugmaschinen. Im Vorbeifahren trafen sich beide Außenspiegel und gingen zu Bruch. Beide Fahrzeugführer bezichtigten sich gegenseitig, nicht weit genug rechts gefahren zu sein. Die Beamten des verständigten Polizeipostens verwarnten beide.

Kehl - Ladendiebin mit pikantem Versteck

Eine aufmerksame Detektivin beobachtete gestern um 16.15 Uhr die Kundin eines Drogerie Marktes in der Straßburger Straße. Die Frau hatte einem Regal Ware entnommen, sich dann hinter ein anderes Regal begeben und war gleich darauf ohne Ware wieder hervor getreten. Dann wollte sie das Geschäft verlassen und wurde von der Detektivin daran gehindert. Im Büro der Marktleitung räumte die 44-Jährige schließlich einen Diebstahlsversuch ein und entnahm ihrem BH zwei dort deponierte Pflegeprodukte. Hausverbot und Strafanzeige folgen.

Appenweier - Diebstähle am Bahnhof

Bereits im Laufe des Mittwoch wurde am Fahrradabstellplatz des Bahnhofs Appenweier ein graues Fahrrad Marke Focus im Wert von 150 Euro komplett entwendet. Am Donnerstag Nachmittag um 15.30 Uhr erlebte ein 17-Jähriger eine unangenehme Überraschung, als er sein verschlossenes Focus-Rad holen wollte. Beide Räder waren ausgebaut und entwendet. Die Beamten des Polizeipostens Appenweier bitten um Hinweise, Tel.: 07805-91570.

Kehl - Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ohne Anzuhalten fuhr gestern Nachmittag um 16.25 Uhr eine Radfahrerin in die Kreuzung Legelshurster Straße / Hebelstraße ein und beachtete hierbei nicht die Vorfahrt eines 18 Jahre alten Golf-Fahrers. Bei der unvermeidlichen Kollision wurde die 43 Jahre alte Radlerin schwer verletzt. Ein Alkoholtest ergab über zwei Promille bei der Frau.

Oberkirch - Kleinkraftradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Donnerstag um 16.40 Uhr wollte ein 28 Jahre alter Fahrer eines VW-Busses die Kreuzung Ringelbacher Straße / Brügelweg queren. Er übersah dabei einen vorfahrtberechtigten Kleinkraftradfahrer, der zwar noch eine Vollbremsung einleitete, aber dann mit dem Kleinbus kollidierte. Hierbei erlitt der 16-Jährige schwere Verletzungen und kam mit gebrochenen Handgelenken in das Klinikum Offenburg. Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 7.500 Euro.

Achern - Überholverbot missachtet

Am Donnerstag gegen 11.40 Uhr fuhr ein Mazda auf der K 5309 in Richtung Fautenbach. Trotz ausgeschildertem Überholverbot hatte es der 28-Jährige wohl eilig, denn er überholte einen Langsameren und überfuhr dazu auch noch die Sperrfläche in einem Einmündungsbereich. Der Zeitverlust durch die anschließende Kontrolle einer Streife der Verkehrspolizei war nicht nur ungleich höher, sondern hat auch teure Folgen.

/wd

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Pressestelle
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: