Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Meldungen aus dem Bereich Rastatt, Murgtal

Offenburg (ots) - Gaggenau - Kein Interesse an Schadensregulierung

Am Donnerstag verursachte eine 79-jährige Autofahrerin einen Verkehrsunfall in der Schillerstraße. Sie übersah beim Fahrstreifenwechsel den Smart einer 45-Jährigen und kollidierte mit diesem. Nach dem Unfall stieg die Verursacherin nach einem kurzen Gespräch mit der Smart-Fahrerin jedoch wieder in ihr Auto und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch schnelle Reaktion der Geschädigten konnte das Kennzeichen der 79-Jährigen dokumentiert werden. Diese wurde im Anschluss durch die Polizei ermittelt und gelangt nun zur Anzeige.

Gaggenau - In Lokalität gefangen

Am Freitagmorgen teilte eine aufmerksame Bürgerin gegen 04.30 Uhr der Polizei in Gaggenau mit, dass sie einen Einbruch in einer Lokalität in der Leopoldstraße vermute, da sie entsprechende Geräusche höre. Die Örtlichkeit wurde daraufhin unverzüglich von der Polizei aufgesucht. Bei der Umstellung des Gebäudes konnten zwei Männer im Inneren festgestellt werden. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Männer nach einer Feier unbemerkt in den Räumlichkeiten der Lokalität einschliefen und deshalb vom Inhaber versehentlich eingeschlossen wurden. Die vermeintlichen Einbruchgeräusche resultierten aus einem misslungenen "Ausbruchsversuch" der Männer, die zu ihrer Rettung eine Scheibe einschlagen wollten.

Rastatt - Folgenloser Einbruch

In Zeitraum von Donnerstag, 12.00 Uhr bis Freitag, 09.30 Uhr gelangten Unbekannte in den Keller eines Hauses in der Augustastraße. Es wurde jedoch nichts entwendet - im Gegenteil: Ihr Bestreben lag lediglich darin, den Abstellort einer Getränkekiste und eines Werkzeuges zu verändern. Schaden entstand nicht.

Rastatt - Uneinigkeit beim Unfallhergang

Am Donnerstag kam es gegen 16.00 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einer 46-jährigen Autofahrerin und einem 25-jährigen LKW-Fahrer. Beide befuhren die Straße Am Zubringer und wollten hintereinander auf die Bundesstraße 462 auffahren. Der Unfallhergang konnte bislang nicht genau geklärt werden. Jeder der Unfallbeteiligten bezichtigte den Anderen den Unfall verurusacht zu haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 1.000 Euro.

Rastatt - Vorfahrtsverletzung

Am Donnerstag befuhr ein 62-jähriger Autofahrer gegen 19:00 Uhr die Würmersheimer Straße. Er übersah an der Kreuzung Würmersheimer Straße/Weisenburger Straße einen Mofa-Fahrer und kollidierte mit diesem. Der Mofa-Fahrer und dessen zwei verbotene Mitfahrer kamen bei diesem Zusammenstoß zu Fall. Er entfernte sich jedoch unmittelbar nach dem Unfall mit einem Sozius unerlaubt von der Unfallstelle. Der andere Sozius verließ die Unfallstelle zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mofa verlief erfolglos. Am BMW des Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von mehreren 1.000 Euro.

Gernsbach - Auffahrunfall mit Sachschaden

Am Donnerstag gegen 15.30 Uhr verursachte ein 75-jähriger Sprinterfahrer einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 462. Er fuhr an einer Ampelanlage auf den Skoda eines weiteren Verkehrsteilnehmers auf. Hierbei entstand Sachschaden von mehr als 1.000 Euro.

/fl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: