Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

28.05.2019 – 13:49

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachsenheim: Rollender PKW verursacht 11.500 Euro Sachschaden; Mundelsheim: Ein Leichtverletzter nach Traktorunfall; Korntal-Münchingen: Kind steckt in Schaukel fest

Ludwigsburg (ots)

Sachsenheim: Rollender PKW verursacht 11.500 Euro Sachschaden

Aufgrund von Startproblemen entschloss sich eine 74 Jahre alte Frau am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr, ihren Renault ins Rollen zu bringen. Die Seniorin setzte sich hinter das Steuer ihres Wagens und rollte die Straße "An der der Steige" hinunter. Da der Motor nicht lief und der Bremskraftverstärker nicht funktionierte, wurde der rollende Renault immer schneller. In der Folge streifte die Dame einen geparkten Opel Corsa und rollte weiter auf die Kreuzung zur Ochsenbacher Straße zu. Dort beendete die Kollision mit einem von links kommenden vorfahrtsberechtigten 55-jährigen Jeep-Fahrer die unkontrollierte Fahrt. Die Schadenshöhe an den drei Fahrzeugen beläuft sich auf ungefähr 11.500 Euro. Sowohl der Jeep-Fahrer als auch die rollende Dame blieben unverletzt.

Mundelsheim: Ein Leichtverletzter nach Traktorunfall

Ein 19-Jähriger verursachte am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr in Mundelsheim mit seinem Schmalspurschlepper einen Verkehrsunfall. Der Heranwachsende war auf dem Feldweg in Verlängerung der Seelhofenstraße unterwegs und bog von einem Schotterweg nach links in ein Wiesenstück ab. Hierbei schätze er das Fahrverhalten seines Traktors falsch ein, kam ins Rutschen und kippte schließlich in Richtung eines geparkten VW. Durch einen Sprung von seinem Gefährt konnte sich der junge Mann retten. Dabei verletzte er sich jedoch leicht und musste vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Bergung des Traktors war die Freiwillige Feuerwehr Mundelsheim mit einem Fahrzeug und zwölf Helfern im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Korntal-Münchingen: Kind steckt in Schaukel fest

Der abendliche Ausflug eines 10-Jährigen auf den Kinderspielplatz in der Härtestraße im Ortsteil Münchingen führte am Montag gegen 19:00 Uhr zu einem ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz. Das Kind hatte sich offensichtlich in eine Kleinkindschaukel mit Korb gezwängt, die nicht mehr seiner körperlichen Konstitution entsprach und steckte fest. Die selbständigen Befreiungsversuche des Kindes schlugen fehl, so dass die Freiwillige Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften anrücken musste. Diese konnte mit geeinten Kräften den 10-Jährigen aus dem Korb herausziehen und ihn damit aus der misslichen Lage befreien.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg