Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

29.04.2019 – 12:33

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: 42-Jähriger verfolgt vermeintliche Einbrecher; Böblingen: 47-Jähriger verletzt 14-Jährige in Discounter und 25-Jähriger tritt Polizeibeamten

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: 42-Jähriger verfolgt vermeintliche Einbrecher

Wegen versuchten Wohnungseinbruchs ermittelt das Polizeirevier Leonberg seit Samstag gegen drei junge Männer. Kurz nach 00.00 Uhr vernahm ein 42-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße in Leonberg merkwürdige Geräusche. Als er sich auf seinen Balkon im ersten Obergeschoss begab, stand ihm plötzlich eine dunkle Gestalt gegenüber, die sofort über die Brüstung zurück auf die Straße sprang und mit zwei weiteren Personen zu Fuß in Richtung des Bahnhofs flüchtete. Der 42-Jährige alarmierte unverzüglich die Polizei und nahm die Verfolgung der drei Tatverdächtigen auf. Am Bahnhof konnten diese durch Beamte des Polizeireviers Leonberg vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich um zwei 17 Jahre alte Jugendliche und einen 20-jährigen Mann. Alle drei wurden zum Polizeirevier Leonberg gebracht. Die Erziehungsberechtigten der beiden Jugendlichen wurden im weiteren Verlauf informiert. Nach Durchführung der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden alle drei Tatverdächtigen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Böblingen: 47-Jähriger verletzt 14-Jährige in Discounter

Unvermittelt und aus noch unbekanntem Grund verletzte ein 47-jähriger Mann am Samstagnachmittag in einem Discounter in der Rudolf-Diesel-Straße in Böblingen ein 14 Jahre altes Mädchen. Die Jugendliche stand vor dem Mann in der Kassenschlange, als er ihr gegen 17.45 Uhr eine volle 0,5 Liter Bierdose auf den Kopf schlug. Die Jugendliche begab sich hierauf zu ihren Eltern, die sich ebenfalls in dem Einkaufsmarkt befanden. Der 47-jährige Tatverdächtige wurde vor dem Discounter von einem Zeugen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Die Beamten nahmen den polizeibekannten und vermutlich alkoholisierten 47-Jährigen vorläufig fest. Er wurde zum Polizeirevier Böblingen gebracht und musste dort bis am Abend in der Gewahrsamseinrichtung bleiben. Die 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 47-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Böblingen: 25-Jähriger tritt Polizeibeamten

Im Zuge erster Ermittlungen nach einer Körperverletzung am Bahnhof in Böblingen am frühen Sonntagmorgen gegen 05.30 Uhr bekamen es Beamte des Polizeireviers Böblingen mit einem aggressiven 25-Jährigen zu tun. Die Polizisten wollten den 25-Jährigen kontrollieren, da ein 18 Jahre alter Mann zuvor von einem bislang Unbekannten geschlagen worden war. Der 25-Jährige zeigte von Vorneherein keinerlei Verständnis für die Maßnahmen und verhielt sich sogleich aggressiv gegenüber den Polizisten. Er versuchte sich der Kontrolle zu entziehen, worauf ihm die Beamten den Gewahrsam androhten. Als er sich schließlich erneut davon machen wollte, nahmen Einsatzkräfte die Verfolgung auf und stellten ihn, worauf er sich aggressiv vor ihnen aufbaute. Hierauf wurde dem 25-Jährigen durch die Polizisten der Gewahrsam erklärt und er sollte zum Polizeirevier Böblingen gebracht werden. Im Zuge dieser Maßnahme beleidigte der 25-Jährige die Polizisten, drohte ihnen und trat im Streifenwagen nach einem 42 Jahre alten Beamten, wobei er ihn einmal auch traf. Der mutmaßlich alkoholisierte 25-Jährige musste bis Sonntagmittag in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Böblingen bleiben und wird sich wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg