Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

06.03.2019 – 10:21

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: BAB 8/Rutesheim: Unfallflucht auf Höhe der Anschlussstelle Rutesheim; BAB 8/Denkendorf: BMW-Fahrer schwer verletzt

Ludwigsburg (ots)

BAB 8/Rutesheim: Unfallflucht auf Höhe der Anschlussstelle Rutesheim

Wegen Unfallflucht ermittelt die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg derzeit gegen einen noch unbekannten PKW-Fahrer, der am Dienstag gegen 20.20 Uhr auf der Bundesautobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim unterwegs war. Der Unbekannte befuhr den linken Fahrstreifen und wechselte wohl unvermittelt auf Höhe der Anschlussstelle Rutesheim von links über die Mitte und die rechte Fahrspur auf den Verzögerungsstreifen. Eine 26-jährige Mini-Fahrerin, die sich auf dem mittleren Fahrstreifen befand, musste aufgrund dessen stark abbremsen. Hinter ihr fuhr ein 50 Jahre alter VW-Lenker, der nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte, und in das Heck des Mini prallte. Der Unbekannte, der mutmaßlich in einem schwarzen VW Golf mit Böblinger Kennzeichen (BB-) saß, verließ die Autobahn indes über die Anschlussstelle Rutesheim und machte sich aus dem Staub. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0711/6869-0 bei der Polizei zu melden.

BAB 8/Denkendorf: BMW-Fahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 19 Jahre alter BMW-Fahrer, der am Dienstag gegen 20.30 Uhr im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Esslingen in einen Unfall verwickelt war. Vermutlich hatte der junge Mann, der auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Stuttgart fuhr, seine Geschwindigkeit nicht an die vorherrschenden Witterungsbedingungen angepasst, worauf der BMW auf der nassen Fahrbahn wohl ausbrach. Der 19-Jährige schleuderte zunächst nach links gegen die Baustellenabsperrung aus Beton, wurde abgewiesen und kam schließlich auf der linken Spur zum Stehen. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg