Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

18.01.2019 – 13:00

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Steinheim an der Murr und Freiberg am Neckar

Ludwigsburg (ots)

Steinheim an der Murr: Unfallflucht

Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Telefon 07144/900-0, sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Steinbeisstraße ereignete. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte einen geparkten Opel links am Heck. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von über 2.700 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte vom Unfallort.

Freiberg am Neckar: Nach Kollision mit Ampelmast geflüchtet

Vermutlich unter Alkoholeinfluss saß ein 52-Jähriger am Steuer seines Mercedes, als er am Donnerstagabend an der Kreuzung Mühlstraße und Bilfinger Straße gegen einen Ampelmast prallte und seine Fahrt fortsetzte. Er richtete einen Sachschaden von etwa 10.000 Euro an. Der zum Unfallzeitpunkt noch unbekannte Mann bog gegen 21:30 Uhr nach rechts in die Bilfinger Straße ein und kollidierte mit dem Ampelmast. Aufgrund der Wucht fielen Teile des Mastes auf den PKW eines 36-Jährigen, der ordnungsgemäß an der roten Ampel gewartet hatte. Ob sein Auto ebenfalls beschädigte wurde, ist noch nicht bekannt. Die hinzugerufene Polizei konnte den Unfallverursacher ermitteln und in der Folge bei sich zu Hause antreffen. Sie führten einen Atemalkoholtest durch, der den Verdacht einer Alkoholisierung des 52-Jährigen erbrachte. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg