Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

18.01.2019 – 11:31

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Leonberg und auf der BAB 81 - Gem. Leonberg

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: Rotlicht missachtet

Eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro forderte ein Unfall am Donnerstagabend an der Kreuzung Brennerstraße und Poststraße. Eine 48-Jährige war gegen 21:30 Uhr in einem Audi auf der Brennerstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung zur Poststraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Dacia an dessen Steuer eine 45-Jährige saß, die von rechts herangefahren war. Sie wurde durch den Aufprall verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto wurde abgeschleppt. Bislang ist unklar, ob eine der beiden Fahrerinnen bei Rot in die ampelgeregelte Kreuzung eingefahren war. Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, zu melden.

BAB 81 - Gem. Leonberg: Unfall im Engelbergtunnel

Ein vermutlicher Fehler beim Fahrstreifenwechsel zog am Donnerstagnachmittag einen Unfall mit fünf Beteiligten im Engelbergtunnel nach sich. Der 33 Jahre alte Lenker eines Sattelzuges war kurz nach 15:00 Uhr in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs. Im Bereich der Zusammenführung der Überleitungsfahrstreifen wechselte er von der Mitte nach rechts. Dabei übersah er wohl den BMW eines 56-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der BMW geriet ins Schleudern und kam wieder auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Ein 51-Jähriger, der am Steuer eines Ford Ranger saß, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Sattelzug auf. Hinter ihm folgte ein 21-Jähriger in einem Ford Fiesta. Ihm gelang es, sein Auto abzubremsen und nach links auszuweichen. Allerdings wurde er dort von einem bislang unbekannten Pkw touchiert, dessen Fahrer seine Fahrt unbeirrt fortsetzte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell