Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Täter schieben makabren Grund vor, um in Wohnung zu gelangen

Ludwigsburg (ots) - Dreiste Täter suchten am Mittwoch gegen 10.00 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Siemensstraße in Ludwigsburg heim. Als eine 89-jährige Bewohnerin nach Hause zurückkehrte, stand ein Unbekannter vor der Haustür. Die Seniorin betrat schließlich das Haus und fuhr mit dem Fahrstuhl nach oben. Während sie zu ihrer Wohnungstür ging, bemerkte sie den Unbekannten, der plötzlich hinter ihr stand. Er gab vor eine Nachbarin der 89-Jährigen erreichen zu müssen, da es einen Todesfall gegeben habe. Doch die Nachbarin sei nicht zu Hause, weshalb er ihr eine Nachricht hinterlassen wolle. Die hilfsbereite Seniorin ließ den Täter hierauf in ihre Wohnung und gab ihm Stift und Papier. Unter einem Vorwand begab sich der Unbekannte schließlich gemeinsam mit der Frau in die Küche und schrieb die Nachricht dort. Hierbei achtete er darauf, dass sein Opfer ebenfalls in der Küche blieb. Kurz darauf erhielt er einen Anruf auf seinem Handy, worauf er wieder unter einem Vorwand, zügig die Wohnung verlassen musste. Nun bemerkte die 89-Jährige, dass ihr Schlaf- und das Wohnzimmer vermutlich durch einen zweiten Täter durchsucht worden waren. Mutmaßlich wurde jedoch nichts gestohlen. Der Täter, der die Seniorin ablenkte, ist etwa 160 bis 165 cm groß, zwischen 55 und 60 Jahren alt und untersetzt. Er hat wenig Haar und trug eine graue Strickjacke. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht nun Zeugen, denen Verdächtiges im Bereich der Siemensstraße aufgefallen ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: