Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

24.08.2018 – 02:20

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Esslingen: Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A8 mit schwer verletzter Person

Ludwigsburg (ots)

Am Donnerstag kam es gegen 20.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A8, zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Stuttgart-Plieningen. Ein 46-jähriger Fahrer eines LKW Volvo war in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs und wechselte auf Höhe der Anschlussstelle Esslingen von der rechten Fahrspur auf die mittlere Fahrspur, um auffahrenden Fahrzeugen das Einscheren auf die Autobahn zu ermöglichen. Ein bereits auf der mittleren Fahrspur fahrender 57-jähriger Fahrer eines Volvo fuhr in der Folge auf den LKW auf. Durch den Unfall wurde der Fahrer des Volvo schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus zur Behandlung eingeliefert werden. Zur Erstbehandlung des Verletzten befanden sich zwei Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort. Im PKW befand sich außerdem ein Hund, welcher durch den Unfall ebenfalls verletzt wurde und durch die Tierrettung des Landkreises Esslingen versorgt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 17.500 Euro. Der Volvo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Durch den Unfall waren die linke und mittlere Fahrspur blockiert. Des Weiteren musste zur Unfallaufnahme noch die rechte Fahrspur zeitweise gesperrt werden. Die Sperrung der Fahrspuren dauerte insgesamt drei Stunden. Aufgrund der gesperrten Fahrspuren bildete sich zeitweise ein Rückstau von sechs Kilometern. Die Feuerwehr Ostfildern befand sich mit vier Fahrzeugen und 15 Wehrleuten und die Feuerwehr Neuhausen mit drei Fahrzeugen und 19 Wehrleuten vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell