Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

30.05.2018 – 12:56

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfallflucht in Vaihingen an der Enz; Fahrraddiebstahl in Ditzingen

Ludwigsburg (ots)

Vaihingen an der Enz: Nach Verkehrsunfallflucht - Fahrer ermittelt

Durch die Aufmerksamkeit zweier Zeugen konnte am Mittwoch eine Verkehrsunfallflucht aufgeklärt und ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Gegen 00:15 Uhr konnten die Zeugen einen lauten Knall in der Salzäckerstraße in Vaihingen an der Enz wahrnehmen und ein beschädigtes Verkehrszeichen im Bereich eines Kreisverkehrs feststellen. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 800 Euro zu kümmern, machte sich der zunächst unbekannte Fahrzeuglenker, der mit einem Suzuki unterwegs war, aus dem Staub. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei und teilten den Beamten das Kennzeichen des Fahrzeugs mit. Der Suzuki konnte schließlich an der Halteradresse mit erheblichen Beschädigungen festgestellt werden. In der Wohnung, die mit richterlicher Anordnung geöffnet wurde, befanden sich zunächst keine Personen. Nachdem der bislang unbekannte Fahrer im Laufe der Nacht zu seiner Wohnung zurückgekehrt war, konnten die Beamten den 22-jährigen Tatverdächtigen letztendlich antreffen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht rechnen.

Ditzingen: Tatverdächtiger nach Fahrraddiebstahl vorläufig festgenommen

Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin haben Polizeibeamte am Dienstag in Ditzingen einen 16 Jahre alten Jugendlichen nach einem Fahrraddiebstahl vorläufig festgenommen. Gegen 23:40 Uhr konnte die Zeugin in der Bahnhofstraße beobachten, dass mutmaßlich vier Jugendliche drei Fahrräder am Bahnhofsvorplatz stehlen würden. Aufgrund ihrer Beobachtung alarmierte sie umgehend die Polizei. Nachdem sich die Unbekannten mit den Rädern in unterschiedliche Richtungen aus dem Staub gemacht hatten, wurden sofort polizeiliche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Anhand der Personenbeschreibung konnte einer der flüchtenden Täter im Bereich der Siemensstraße auf einem Kinderfahrrad angetroffen werden. Als der 16-jährige Jugendliche die Streife erblickte, fuhr er in Richtung Bahnhof davon. Während seiner Flucht warf er das entwendete Kinderrad bei einem Park+Ride Parkplatz beiseite und versuchte mutmaßlich entlang der Gleisanlagen über einen Zaun zu klettern. Polizeibeamte nahmen den 16-jährigen Tatverdächtigen schließlich vorläufig fest und brachten ihn aufs Polizeirevier. Das blaue Kinderfahrrad der Marke Pegasus wurde zusammen mit einem aufgebrochenen Fahrradschloss sichergestellt. Die Fahndung nach den weiteren Tätern blieb bislang ohne Erfolg. Bei ihnen soll es sich um drei Jugendliche handeln, die zur Tatzeit mit einem blauen mit weißen Streifen, einem roten sowie einem schwarzen Pullover bekleidet waren. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Zwei der drei Fahrräder konnten bislang nicht aufgefunden werden. Da der Besitzer des Kinderfahrrads derzeit nicht bekannt ist, bittet die Polizei sowie weitere Geschädigte, deren Fahrräder am Bahnhof gestohlen wurden, sich beim Revier zu melden. Der 16-jährige Tatverdächtige, der nun mit einer Anzeige wegen Diebstahls rechnen muss, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in die Obhut von Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen zu seinen mutmaßlich Mittätern dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung