Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

15.03.2018 – 21:54

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schönaich: Vorfahrtsunfall mit mehreren Verletzten

Ludwigsburg (ots)

Am Donnerstagabend gegen 19.45 Uhr kam es in der Wettgasse Kreuzung Große Gasse zu einer folgenschweren Kollision zweier Fahrzeuge. Der 35-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse befuhr hierbei die Große Gasse aus Richtung Ortsmitte her kommend. Zunächst hielt er an der dortigen Stoppstelle ordnungsgemäß an, fuhr dann aber nach links in die Wettgasse in Richtung Waldenbuch ein, obwohl von dort vorfahrtsbevorrechtigt ein 21-jähriger Lenker eines Ford Galaxy angefahren kam. Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich, bei welcher der Ford durch die Wucht des Zusammenstoßes nach links gegen eine dortige Fußgängerampelanlage geschleudert wurde. Der Ampelmast wurde umgeknickt und die Anlage völlig zerstört. Außerdem wurde noch eine Hauswand leicht beschädigt. Während der Mercedes-Fahrer unverletzt blieb, wurden sowohl der Fahrer im Ford Galaxy, als auch zwei Mitinsassen leicht verletzt und mussten in verschiedene Krankenhäuser verbracht werden. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswägen und einem Notarztwagen vor Ort. Aufgrund des großen Trümmerfeldes und auslaufender Betriebsstoffe war auch die Feuerwehr Schönaich mit 2 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften am Unfallort eingesetzt. Des weiteren musste aufgrund der beschädigten Ampelanlage die Straßenmeisterei Leonberg Maßnahmen vor Ort ergreifen. Beide Unfallfahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten jeweils abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000.- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg