Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Vaihingen an der Enz: 14-Jährige von Unbekannten sexuell belästigt; Bietigheim-Bissigen: auf stehendes Fahrzeug aufgefahren und Biomüll verbrannt

Ludwigsburg (ots) - Vaihingen an der Enz-Enzweihingen: 14-Jährige von Unbekannten sexuell belästigt

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen zwei bislang unbekannte Täter, die vergangenen Freitag in Enzweihingen eine 14-Jährige sexuell belästigt haben. Die Jugendliche war morgens zwischen 06.40 Uhr und 07.00 Uhr auf dem Fußweg "Im Gäßle" in Richtung Bushaltestelle unterwegs. Plötzlich griff einer der Täter ihren Arm und hielt sie fest. Gleichzeitig deckte er mit seiner anderen Hand ihren Mund zu. Der zweite Täter begrapschte das Mädchen währenddessen. Eine bislang unbekannte Zeugin konnte die Tat wohl beobachten und kam der 14-Jährigen zur Hilfe, indem sie angab die Polizei zu rufen. Hierauf flüchteten die beiden Männer. Das Opfer konnte lediglich denjenigen beschreiben, der sie berührt hat. Es handelt sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit dunklerem Teint und braunen, kurzen Haaren. Er trug eine schwarze Jeans und eine schwarze Trainingsjacke. Die Zeugin hat blondes, kurzes Haar und war von eher kleiner Statur. Insbesondere bittet die Polizei diese Frau sich unter Tel. 07141/18-9 zu melden. Darüber hinaus werden auch weitere Zeugen gesucht.

Bietigheim-Bissingen: Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren

Eine Leichtverletzte und einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 12:20 Uhr in der Heutingsheimer Straße in Bietigheim-Bissingen ereignete. Ein 66 Jahre alter Lenker eines Fiat bog von der Heutingsheimer Straße nach links auf ein Firmengelände ein. Dabei bemerkte er den dort stehenden VW zu spät und prallte gegen das stehende Fahrzeug. Eine 32-Jährige, die auf Höhe der Beifahrertür stand, wurde ebenfalls touchiert. In der Folge stürzte die 32-Jährige, wurde dabei leicht verletzt und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bietigheim-Bissingen: Biomüll verbrannt

Die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissingen rückte am Donnerstag gegen 20:35 Uhr mit zwei Fahrzeugen und elf Wehrleuten zu einem Brand in die Bahnhofstraße aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte festgestellt werden, dass Anwohner in einem dortigen Schrebergarten mutmaßlich Biomüll verbrannten. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: