Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

19.10.2017 – 11:39

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: Verkehrsunfallflucht; BAB 8/Leonberg: Auffahrunfall deckt Haftbefehl auf; Renningen: alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang Unbekannter beschädigte am Mittwoch zwischen 05:55 Uhr und 12:25 Uhr mutmaßlich beim Ausparken einen PKW, der auf dem Parkplatz des Schulzentrums im Fockentalweg in Leonberg stand. An dem Mercedes entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, entgegen.

BAB 8/Leonberg: Auffahrunfall deckt Haftbefehl auf

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 24.500 Euro forderten zwei Verkehrsunfälle, die sich am Mittwoch kurz vor 19:00 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-West ereigneten. Zunächst übersah ein 33 Jahre alter Seat-Lenker, der auf der linken Spur in Richtung Karlsruhe fuhr, dass sein Vordermann bremsen musste. In der Folge prallte er gegen das Heck des Subaru, in dem ein 31-Jähriger saß. Ein 46-jähriger Mercedes-Fahrer, der von hinten heranfuhr, bremste aufgrund des Unfalls ab. Dies bemerkte ein 57-jähriger BMW-Lenker wohl zu spät und fuhr auf. Der Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mercedes wurde abgeschleppt. Während der Aufnahme des ersten Unfalls, stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der 33-Jährige keinen gültigen Führerschein besitzt. Hierauf musste der Seat abgeschleppt werden. Darüber hinaus bestand ein Haftbefehl gegen den Mann. Die drohende Haft konnte jedoch durch die Bezahlung einer ausstehenden Geldstrafe verhindert werden. Ein Verwandter streckte die Summe von mehreren hundert Euro vor, so dass der 33-Jährige anschließend wieder auf freien Fuß entlassen werden konnte.

Renningen: alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro entstand am Mittwoch bei einem Unfall, der sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Weil der Städter Straße in Renningen ereignete. Ein 56-jähriger Opel-Lenker hatte beim Rückwärtsfahren den BMW eines 44-Jährigen beschädigt. Die Beamten, die zur Unfallaufnahme ausgerückt waren, stellten zunächst fest, dass der 56-Jährige keinen Führerschein vorweisen konnte. Zudem bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung, dass der sich der 56-Jährige alkoholisiert hinter das Steuer seines Fahrzeugs gesetzt hatte. Aufgrund dessen musste im weiteren Verlauf eine Blutentnahme durchgeführt werden. Der 56-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt und Fahrens ohne Führerschein rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell