Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

21.08.2017 – 14:27

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: 43-jähriger Exhibitionist dingfest gemacht, Schlägerei zwischen mehreren Personen und Gartenhäuser aufgebrochen

Ludwigsburg (ots)

Ludwigsburg: 43-jähriger Exhibitionist dingfest gemacht

Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen einen 43 Jahre alten Mann, nachdem dieser wohl am Sonntag gegen 11.20 Uhr in exhibitionistischer Weise in der Friedrichstraße in Ludwigsburg auftrat. Ein 37-Jähriger wurde Zeuge, als der Tatverdächtige mit heruntergelassener Hose im Bereich zum Erlenweg stand und sein Geschlechtsteil entblößte. Hierauf begab sich der Zeuge zum Polizeirevier Ludwigsburg und teilte den Sachverhalt mit. Mehrere Polizeistreifenwagen fahndeten anschließend nach dem Mann. In der Bebenhäuser Straße trafen zwei Beamte auf einen Verdächtigen und nahmen diesen vorläufig fest. Der 43-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und muss nun mit einer Anzeige wegen exhibitionistischer Handlung rechnen. Er wurde anschließend wieder auf freien Fuß entlassen. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, sucht weitere Zeugen. Insbesondere sollen die Handlungen des Tatverdächtigen auch von einer Frau und einem Mann beobachtet worden sein, die hierauf die Straßenseite wechselten. Die Polizei bittet diese Personen ebenfalls sich zu melden.

Ludwigsburg: Schlägerei zwischen mehreren Personen

Eine handfeste Auseinandersetzung trugen am Samstagabend, kurz vor 24.00 Uhr, mehrere Personen im Bereich des Dragonergässles, der Karl- sowie der Eckstraße in Ludwigsburg aus. Aus noch ungeklärten Gründen soll es zunächst zwischen einem 18-Jährigen und zwei 19 und 23 Jahre alten Männern zu einer Prügelei gekommen sein. Im weiteren Verlauf mischten sich vermutlich auch zwei 18- und 19-jährige Frauen, ein 20 Jahre alter Mann sowie ein 27-Jährige samt seinem Hund in die Schlägerei ein, bei der wohl auch ein Tierabwehrspray zum Einsatz kam. Die alarmierten Polizeibeamten versuchten nach ihrem Eintreffen die prügelnden Personen durch lautes Ansprechen voneinander zu trennen. Da der 27 Jahre alte Mann trotz der Anwesenheit der Polizisten weiter mit den Fäusten auf einen der Beteiligten einschlug, setzten die Beamten letztlich Pfefferspray gegen ihn ein. Hierauf konnten die Schlägernden voneinander getrennt werden. Möglicherweise waren zuvor noch weitere Personen an der Auseinandersetzung beteiligt. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Das Tierabwehrspray wurde beschlagnahmt. Allen Beteiligten wie auch den umstehenden Zeugen erteilten die Beamten anschließend einen Platzverweis. Die Ermittlungen dauern an.

Ludwigsburg: Gartenhäuser aufgebrochen

Mehrere Gartenhäuser, die sich auf einem Grundstück befinden, das an den Bolzplatz der Fröbelschule im Ludwigsburger Norden angrenzt, wurden am späten Samstagabend von bislang unbekannten Tätern aufgebrochen. Ein Zeuge vernahm gegen 23.10 Uhr verdächtige Geräusche und alarmierte die Polizei. Mehrere Streifenwagenbesatzungen umstellen hierauf das Gelände und suchten die Gartengrundstücke anschließend ab. Hierdurch konnte jedoch lediglich festgestellt werden, dass die Täter mindestens vier bis fünf Gartenhäuser gewaltsam geöffnet und diese dann durchsucht hatten. Die Einbrecher waren bereits geflüchtet. Da die Geschädigten noch nicht ermittelt werden konnten, bittet der Polizeiposten Eglosheim, Tel. 07141/22150-0, die Besitzer der betreffenden Grundstücke sich zu melden. Noch steht weder fest, ob etwas entwendet wurde bzw. wie hoch der entstandene Sachschaden ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell