Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

11.08.2017 – 10:21

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Böblingen: 17-Jähriger randaliert in Linienbus, Vorfahrtsunfall mit Blutentnahme und Mercedes kommt von Fahrbahn ab

Ludwigsburg (ots)

Böblingen: 17-Jähriger randaliert in Linienbus

Abrupt endete eine Linienbusfahrt von Böblingen in Richtung Ehningen in der Nacht zum Freitag bereits in der Herrenberger Straße in Böblingen, nachdem ein 17-Jähriger im Bus randaliert hatte. Gegen 01.40 Uhr begann der Jugendliche, der mutmaßlich unter Alkoholeinwirkung stand, im hinteren Teil der Gelenkbusses herum zu toben und schlug im Zuge dessen mit einem Nothammer eines der Fenster ein. Folglich musste der Busfahrer stoppen und konnte die Fahrt auch nicht fortsetzen. Die insgesamt etwa 15 Insassen wurden von Angehörigen abgeholt. Der 17-jährige Tatverdächtige wurde an seine Eltern übergeben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen. Die Fahrbahn musste gereinigt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Böblingen: Vorfahrtsunfall mit Blutentnahme

Am frühen Freitagmorgen, kurz vor 04.00 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich der Schönaicher Straße und der Achalmstraße zu einem Unfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Ein 30 Jahre alter Transporter-Lenker, der die Achalmstraße entlang fuhr, übersah wohl an der Kreuzung mit der Schönaicher Straße einen dort, möglicherweise mit überhöhter Geschwindigkeit heran fahrenden 23-jährigen Renault-Fahrer. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und beide Fahrer, wie auch der 26 Jahre alte Beifahrer im Renault erlitten leichte Verletzungen. Der 23-Jährige reagierte sogleich sehr aggressiv gegenüber den Beamten und auch den eingesetzten Kräften des Rettungsdienstes. Als die Polizisten ihn auf eine mögliche Alkoholbeeinflussung ansprachen, entgegnete er, dass er freiwillig keine polizeiliche Maßnahme unterstützen werde. Die drei Männer wurden dann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Währenddessen holten die Beamten eine richterliche Anordnung zur Durchführung einer Blutentnahme ein. Obwohl er von den Polizisten mehrfach gebeten wurde, die Maßnahme zu erdulden, wehrte sich der 23-Jährige und beleidigte die Polizisten in massiver Weise, so dass die Blutentnahme schlussendlich unter Zwang durchgesetzt werden musste. Durch den Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Freiwillig Feuerwehr Böblingen war mit vier Wehrleuten und einem Fahrzeug zur Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen eingesetzt. Der 23-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung rechnen. Das Ergebnis der Blutuntersuchung bleibt abzuwarten.

Böblingen: Mercedes kommt von der Fahrbahn ab

Vermutlich weil er zu schnell unterwegs war, war ein 19 Jahre alter Mercedes-Lenker am Donnerstag gegen 21.00 Uhr in der Böblinger Straße kurz vor der Anschlussstelle zur Bundesstraße 464 in einen Unfall verwickelt. Der junge Fahrer, der aus Richtung Dagersheim kam, verlor die Kontrolle über den Wagen, kam von der Straße ab und prallte in einen Erdhügel. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg