Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Einbruch in Wohnhaus, Münzautomaten einer Auto-Waschanlage aufgebrochen, gewalttätige Auseinandersetzung vor Lokal

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Einbruch in Wohnhaus

Innerhalb der vergangenen Woche brach ein bislang unbekannter Täter in ein Haus in der Brenzstraße im Ludwigsburger Westen ein. Der Unbekannte konnte ein Terrassenfenster aufhebeln und sich so Zutritt in das Innere verschaffen. Der Einbrecher durchwühlte anschließend nahezu alle Räume. Er zog den Inhalt einiger Schränke komplett heraus und verteilte die Gegenstände auf dem Boden. Vermutlich fand er jedoch nichts Stehlenswertes und machte sich ohne Beute wieder aus dem Staub. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg: Münzautomaten einer Auto-Waschanlage aufgebrochen

Am Sonntagmittag, gegen 12.30 Uhr, entdeckte ein Zeuge, dass bislang unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zum Sonntag mehrere Münzautomaten der SB-Waschanlage in der Siegesstraße in Ludwigsburg aufgebrochen hatten und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass vier von fünf aufgestellten Staubsaugerautomaten aufgebrochen wurden und die Täter das Bargeld entwendet hatten. Darüber hinaus hatten sich die Diebe auch an einem der fünf Waschautomaten zu schaffen gemacht und versucht auch diesen Münzbehälter gewaltsam zu öffnen. Hieran waren sie jedoch gescheitert. Wieviel Bargeld die Täter erbeuten konnten, steht abschließend noch nicht fest. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte bisher nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Ludwigsburg-Neckarweihingen: gewalttätige Auseinandersetzung vor Lokal

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.30 Uhr, kam es vor einem Lokal in der Hauptstraße in Neckarweihingen zu einer heftigen Auseinandersetzung. Ein 22-Jähriger schlug zunächst die Heckscheibe eines Taxis ein, indem er eine Bierflasche gegen das Glas donnerte. Vermutlich war es zuvor zu einer Auseinandersetzung zwischen dem jungen Mann und dem 38 Jahre alten Taxifahrer gekommen, der sich nach einigem Warten auf die wohl unentschiedenen Fahrgäste, zum Weiterfahren entschlossen hatte. Im Anschluss an die Sachbeschädigung stieg der Taxifahrer aus, vermutlich um den 22-Jährigen zur Rede zu stellen. Eine 40 Jahre alte Frau versuchte zwischen den beiden Männern zu vermitteln, doch der 22-Jährige stieß sie zu Boden. Hierauf griffen weitere anwesende Personen ein, worauf der Tatverdächtige ein Messer zog. Im weiteren Verlauf verlagerte sich die Auseinandersetzung in einen Hinterhof. Als wenig später mehrere Streifenwagenbesatzungen eintrafen, konnten zwei Beamte den 22-Jährigen, der das Messer vermutlich bereits zuvor auf den Boden geworfen hatte, vorläufig festnehmen. Hierbei wehrte er sich jedoch und wurde beleidigend. Eine 24-jährige Beamtin und ihr 28 Jahre alter Kollege wurden durch die Widerstandhandlungen leicht verletzt. Dem Tatverdächtigen, der vermutlich alkoholisiert war, wurden schließlich Handschließen angelegt und er wurde zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht. Das Messer wurde beschlagnahmt. Der 22-Jährige musste den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Ludwigsburg verbringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: