Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Böblingen: Sucheinsatz mit gutem Ende

Ludwigsburg (ots) - Sechs Streifenbesatzungen der Polizei und ein Polizeihubschrauber waren am frühen Donnerstagmorgen an einem Sucheinsatz beteiligt, nachdem eine besorgte Mutter ihren 17-jährigen Sohn beim Polizeirevier Böblingen als vermisst gemeldet hatte. Der Jugendliche hatte gegen Mitternacht seine Rückkehr von einer Jugendfreizeit angekündigt und wollte mit dem Bus bis spätestens 01:30 Uhr zu Hause eintreffen. Nachdem diese Zeit verstrichen war und er auf Anrufe und Nachrichten nicht reagierte, wandte sich seine Mutter um 02:20 Uhr an die Polizei. Um 04:30 Uhr konnten die Polizisten ihre Suchmaßnahmen nach dem Anruf eines Böblinger Busunternehmens beenden. Wie sich herausstellte, hatte der 17-Jährige bei der Heimfahrt in der hintersten Reihe eines Busses Platz genommen und war dort eingeschlafen. Nach der letzten Haltestelle stellte der Fahrer seinen Bus im Depot ab, bemerkte den Schlafenden nicht und schloss sein Fahrzeug ab. Gegen 04:15 Uhr wachte der junge Mann auf und machte Mitarbeiter des Unternehmens auf sich aufmerksam. Die Polizei brachte ihn schließlich das letzte Stück nach Hause.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: