Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Kirchheim am Neckar: auf Gegenfahrspur geraten - Unfall

Ludwigsburg (ots) - Kirchheim an Neckar: auf Gegenfahrspur geraten - Unfall

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 19.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 18:30 Uhr in der Brackenheimer Straße in Kirchheim am Neckar ereignete. Mutmaßlich aufgrund Unachtsamkeit geriet ein 82-jähriger Mercedes-Lenker, der in Richtung der Bundesstraße 27 fuhr, in einer Kurve auf die Gegenfahrspur. Eine dort entgegenkommende 35 Jahre alten Ford-Fahrerin versucht noch abzubremsen, um einen Zusammenstoß abzuwenden. Letztlich kollidierten die PKW jedoch miteinander. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Großbottwar: rücksichtsloser Fahrzeuglenker auf L 1115 unterwegs

Rücksichtslos und dadurch in für andere Verkehrsteilnehmer gefährdender Weise soll ein 22 Jahre alter Opel-Lenker am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 1115 von Backnang kommend in Richtung Großbottwar unterwegs gewesen sein. Der junge Fahrer überholte wohl mehrfach, obwohl dies durch Verkehrszeichen verboten war. Durchgezogenen Mittellinien, Sperrflächen oder Geschwindigkeitsbegrenzungen ignorierte er. Es kam wohl zu diversen riskanten Überholmanövern, die Fahrzeuge im Gegenverkehr gefährdeten. In solchen Situationen drückte sich der Opel-Fahrer dann zwischen die Fahrzeuge, die er überholen wollte, welche hierdurch gezwungen wurden abzubremsen. Im Bereich einer Steigung am Ortsende von Großbottwar überholte er gegen 15.45 Uhr erneut eine Kolonne von drei PKW. Aufgrund einer Kurve dürfte es dem 22-Jährigen allerdings gar nicht möglich gewesen sein, die Gegenspur einzusehen. Dort kam ihm dann auch ein Fahrzeug entgegen. Der noch unbekannte Lenker musste kräftig in die Bremsen treten, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Gleichzeitig drängte der Opel-Fahrer nach rechts, vor einen 72-jährigen BMW-Lenker, der ebenfalls stark bremsen musste. Der BMW-Lenker kommentierte diese rücksichtslose Fahrweise durch Hupen. Hierauf bremste der 22-Jährige seinen Opel abrupt ab, so dass der BMW-Lenker und eine dahinter fahrende 42-jährige Opel-Fahrerin nur mit Mühe ein Auffahren verhindern konnten. Eine 48 Jahre alte VW-Fahrerin bemerkte die Situation vor sich vermutlich zu spät. Sie fuhr auf die Opel-Fahrerin auf, wodurch diese auf den BMW geschoben wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Der 22-Jährige im Opel fuhr indes davon. Er meldete sich etwa eine Stunde spätere telefonisch beim Polizeirevier in Marbach am Neckar, wo er noch am selben Abend zu einem Vernehmungstermin erscheinen musste. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, bittet Zeugen und insbesondere weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 22-Jährigen gefährdet wurden, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: