Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

26.06.2017 – 11:29

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Gefährliche Körperverletzung in Leonberg, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte u.a. in Holzgerlingen, Verkehrsunfall in Böblingen

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: Mit Pfefferspray angegriffen

Noch nicht geklärt sind die Umstände eines Angriffs mit Pfefferspray am Sonntagabend in der Straße "Hinterer Zwinger", durch den zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren leicht verletzt wurden. Die beiden waren wohl gegen 20:20 Uhr gemeinsam mit einer Bekannten zu Fuß in Richtung Spielplatz unterwegs. Plötzlich und grundlos soll ein bislang Unbekannter, der sich dort mit weiteren Personen aufhielt, mit Pfefferspay auf das Trio gezielt haben. Da der 17-Jährige vor seinen beiden Begleitern ging, bekam er vermutlich das Meiste ab. Er konnte seine Augen nicht mehr öffnen und hatte Atemprobleme. Während der 18-Jährige leichte Augenbeschwerden hatte, kam das Mädchen unbehelligt davon. Sowohl der Angreifer, als auch die Personengruppe machten sich auf und davon. Es soll sich um einen etwa 18 bis 20 Jahre alten Mann gehandelt haben, der 1,85 Meter groß ist. Er hat rotblonde, kurze Haare und trug eine blaue Basecap. Bekleidet war er mit kurzer Hose, blauem T-Shirt und blauer Regenjacke mit der Aufschrift "Lonsdale". Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung führte nicht zur Ergreifung des Verdächtigen. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, bittet Zeugen, die Hinweise auf den Angreifer geben können oder den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden.

Holzgerlingen: Schwestern alkoholisiert unterwegs

Mit einer renitenten 28-Jährigen bekam es eine Polizeistreife am frühen Sonntagmorgen zu tun, nachdem sie sich vermutlich alkoholisiert ans Steuer ihres Mercedes gesetzt hatte. Die Frau war gemeinsam mit ihrer 27 Jahre alten Schwester unterwegs. Zunächst fuhr wohl die jüngere mit dem Auto und parkte kurz nach 01:00 Uhr auf einem Stellplatz in der Alemannenstraße. Dabei prallte sie gegen einen Baum, so dass dieser brach und umstürzte. Anwohner wurden durch den Lärm wach und verständigten die Polizei. In der Zwischenzeit soll sich die 28-Jährige noch ans Steuer ihres Autos gesetzt und es aus der Parklücke herausgefahren haben. Sie begutachtete den Schaden und parkte wieder ein. Kurze Zeit später verließen beide die Unfallstelle in einem Taxi. Anhand der polizeilichen Ermittlungen konnten sie gegen 01:20 Uhr von einer Polizeistreife ausfindig gemacht werden. Da bei ihnen Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, mussten sie sich einer richterlich angeordneten Blutentnahme unterziehen. Mutmaßlich missfiel dies der 28-Jährigen, die der Streife gegenüber aggressiv und ausfallend wurde. Sie sperrte sich gegen die Durchführung und musste im Krankenhaus zu Boden gebracht und fixiert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Böblingen: Pkw beschädigt und geflüchtet

Einen Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro hinterließ ein Unbekannter am Sonntag an einem Fiat und suchte das Weite, ohne sich darum zu kümmern. Der Fiat war zwischen 09:30 und 12:15 Uhr in einer Parkbucht der Karlstraße abgestellt. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell