Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

12.06.2017 – 11:56

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Herrenberg: Gruppe junger Männer sucht Konfrontation mit der Polizei

Ludwigsburg (ots)

Wegen Landfriedensbruch, versuchter Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung ermittelt die Polizei gegen mehrere junge Männer, die am Freitagabend mehrere Beamte angriffen. Zwei 24 und 35 Jahre alte Polizisten des Reviers Herrenberg stießen im Zuge eines anderen Einsatzes im Bereich des Bahnhofs auf eine etwa 20-köpfige Gruppe junger Männer und Jugendlicher. Der Einsatz der beiden Beamten wurde sogleich beleidigend kommentiert. Darüber hinaus wurden auch Passanten angepöbelt. In der Folge sprachen die Polizisten einen Platzverweis aus. Während ein Großteil der Gruppe die Aufforderung spottend befolgte, trafen zwei weitere Streifenwagenbesatzungen am Bahnhof ein. Als ein 18-Jähriger schließlich den 24-jährigen Polizisten bedrohte, sollte dieser kontrolliert werden. Sofort gebärdete sich dieser höchst aggressiv und wehrte sich gegen die beiden Beamten, die ihn festhielten. Während eine Tirade heftiger Beleidigungen niederging, umringten die restlichen Mitglieder der Gruppe die eingesetzten Polizisten und versuchten ihrem Kumpel zu helfen, indem sie die Beamten attackierten. Zwischen dem 18-jährigen Tatverdächtigen und den beiden 24 und 35 Jahre alten Polizisten kam es zwischenzeitlich zu einem Gerangel. Schließlich musste einer der Beamten Pfefferspray gegen den jungen Mann einsetzen, worauf er trotz weiterer Gegenwehr zu Boden gebracht werden konnte und ihm Handschließen angelegt wurden. Auch ein zweiter 18 Jahre alter Mann konnte nur durch Einsatz von Pfefferspray von einem Übergriff auf die Polizisten abgehalten werden. Beide 24- und 35-jährige Beamten erlitten leichte Verletzungen. Im weiteren Verlauf wurde der Tatverdächtige zum Polizeirevier Herrenberg gebracht, vor dem sich hierauf ein Teil der Gruppe versammelte, die laut Musik hörend und Alkohol konsumierend die Freilassung ihres Freundes forderte. Ein zweiter Platzverweis wurde in der Folge ausgesprochen, der nach Feststellung der Personalien der Personen durchgesetzt wurde. Zwei dieser Männer, der bereits aufgefallene weitere 18-Jährige und ein 21-Jähriger, begaben sich hierauf direkt zurück zum Bahnhof. Da sie damit gegen den für dort geltenden Platzverweis verstießen, wurden sie in Gewahrsam genommen und mussten bis Samstagmorgen in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Herrenberg bleiben. Im Zusammenhang mit der Beschlagnahme mehrere Handys leistete ein 16-jähriger Jugendlicher ebenfalls Widerstand gegen einen 55 Jahre alten Beamten, der den Angriff jedoch abwehren konnte. Der Jugendliche wurde im Anschluss an Verwandte übergeben. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg