Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-J: Neues aus Weimar

Weimar (ots) - Fahrzeugaufbruch Unbekannte Täter begaben sich in der Zeit vom 08.03. 2019 bis 11.03.2019 ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

01.06.2017 – 11:31

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Widerstand in Böblingen, Verfolgungsfahrt in Bondorf

Ludwigsburg (ots)

Böblingen: Widerstand am Bahnhof

Ein 15-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag in der Talstraße mehrmals von seinem 19 Jahre alten Bruder geschlagen. Außerdem nahm er ihm noch sein Mobiltelefon ab. Der Jugendliche hatte ein Einkaufszentrum besucht und war gegen 17:20 Uhr auf seinen Bruder getroffen, der sich vor dem Haupteingang aufhielt. Dieser forderte die Herausgabe seines Mobiltelefons sowie seines Brustbeutels und versetzte ihm Schläge ins Gesicht. Da der 15-Jährige die Forderung nicht erfüllte, entriss der Ältere ihm die Gegenstände. Daraufhin begab der 19-Jährige sich in das Einkaufszentrum und traf kurze Zeit später am Haupteingang erneut auf seinen jüngeren Bruder, den er nun aufforderte, mit ihm nach Hause zu fahren. Die hinzugerufene Polizei traf die Brüder am Bahnhof an. Der Ältere zeigte sich sofort aggressiv. Er beleidigte den 15-Jährigen und wollte auf ihn losgehen. Die Beamten hielten ihn zurück und erklärten ihm die vorläufige Festnahme. Er wehrte sich und musste zu Boden gebracht werden. Da er weiter Gegenwehr leistete, wurden ihm Handschließen angelegt. Die Polizisten wurden bei dem Gerangel leicht verletzt. Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen brachten sie ihn zum Polizeirevier. Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen.

Bondorf: Verfolgungsfahrt auf der Landesstraße 1184

Mutmaßlich wegen familiärer Streitigkeiten wurde ein 31-Jähriger am Mittwoch gegen 19:30 Uhr auf seiner Fahrt in Richtung Herrenberg von Angehörigen verfolgt und attackiert. Der 31-Jährige war in einem Jaguar auf der B 28a unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Herrenberg kam ihm der VW eines Angehörigen entgegen. Der Fahrer wendete und verfolgte den 31-Jährigen. Dieser fuhr nun auf die Landesstraße 1184 in Richtung Herrenberg. Seine Verfolger überholten ihn bei Bondorf und bremsten ihn aus. Während die drei Angehörigen aus dem VW ausstiegen, gelang es dem 31-Jährigen seine Fahrt fortzusetzen. Dabei trat einer der Männer gegen sein Auto und beschädigte es. Es kam zu einer erneuten Verfolgungsfahrt. Kurz vor dem Ackermann-Kreisel wurde er wieder überholt und ausgebremst. Das Trio trat nochmals an sein Fahrzeug heran und schlug gegen die Scheiben. Glücklicherweise gelang dem Bedrohten ein weiteres Mal die Flucht vor den Angreifern. Während er verfolgt wurde, soll es auch zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer gekommen sein. Das Polizeirevier Herrenberg bittet Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten sowie Verkehrsteilnehmer, die durch die Verfolgungsfahrt gefährdet wurden, sich unter Tel. 07032/2708-0, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg