Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

08.03.2017 – 14:49

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Kornwestheim

Ludwigsburg (ots)

Kornwestheim: 18-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe

Weil ihm ein anderer Verkehrsteilnehmer am Dienstagabend zunächst wohl die Vorfahrt nahm, kam es im weiteren Verlauf zu einem Streit zwischen einem 18-jährigen VW-Fahrer und dem zweiten PKW-Lenker. Die Auseinandersetzung trugen die Beiden in der Bahnhofstraße in Kornwestheim aus. Im Zuge dessen fühlte sich der 18-Jährige von seinem Kontrahenten bedroht und zog eine Schreckschusswaffe. Der Andere habe ihn nun gestoßen, so dass der 18-Jährige in die Luft schoss. Hierauf habe ihm sein Gegenüber ins Gesicht geschlagen. Anschließend stiegen die Männer wieder in ihre Fahrzeuge ein und fuhren davon. Die alarmierte Polizei stellte den 18-Jährigen und seine beiden 16 und 19 Jahre alten Mitfahrer gegen 21.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts fest und kontrollierte sie. Die Schreckschusswaffe des 18-Jährigen, der im Besitz eines kleinen Waffenscheins ist, wurde zunächst sichergestellt. Denn dieser erlaubt zwar das bei-sich-Führen der Schreckschusswaffe, berechtigt jedoch nicht generell zum Schießen. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Affalterbach: Unbekannte brechen in zwei Geschäfte ein

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch trieben bislang unbekannte Täter am Kelterplatz in Affalterbach ihr Unwesen. Indem sie eine Hintertür aufhebelten, gelangte die Unbekannten zunächst in eine Bäckerei. Im Verkaufsraum machten sie sich dann an der Kasse zu schaffen und stahlen einen dreistelligen Bargeldbetrag, der sich darin befand. Offensichtlich hatten sie es auf Bargeld abgesehen, denn die Täter stahlen auch die beiden Trinkgeld-Sparschweine. Anschließend hebelten sie die Eingangstür einer benachbarten Metzgerei auf und ließen die gesamte Kasse, in der sich ebenfalls eine dreistellige Summe befand, mitgehen. Wie hoch der entstandene Gesamtsachschaden ist, steht derzeit noch nicht fest. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg