Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

28.02.2017 – 10:23

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Vaihingen an der Enz: Unbekannter spricht zwei Mädchen an; Asperg: Mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs

Ludwigsburg (ots)

Vaihingen an der Enz: Unbekannter spricht zwei Mädchen an

Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, sucht Zeugen, die am Montag, gegen 14:00 Uhr in Vaihingen an der Enz einen Mann beobachten konnten, der gegenüber zwei Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren in obszöner Weise aufgetreten war. Die beiden Mädchen hielten sich entlang der Kreisstraße 1698 im Bereich der dortigen Bahnunterführung auf und fotografierten sich gegenseitig mit ihren Mobiltelefonen. Hierbei wurden sie von einem bislang unbekannten Mann beobachtet, der sie in der Folge obszön ansprach. Nach diesem Vorfall verließen die beiden Jugendlichen die Unterführung und liefen in Richtung Bahnhof davon. Der Unbekannte, der den Mädchen noch kurzzeitig gefolgt war, blieb anschließend in Bahnhofsnähe zurück. Er wurde als etwa 30-jähriger Mann mit normaler Statur und dunklem Teint beschrieben. Er ist etwa 180 cm groß, hat schwarze, kurze lockige Haare und trug einen Drei-Tages-Bart. Er war mit einem roten Shirt, einer schwarzen Lederjacke und einer dunkelblauen Jeans bekleidet und sprach nur gebrochen deutsch.

Asperg: Mutmaßlich unter Drogeneinfluss unterwegs

Vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln war der 35-jährige Fahrer eines BMW unterwegs, der am Montag, gegen 11:45 Uhr in Asperg in einen Unfall verwickelt war. Er fuhr auf der Umgehungsstraße in Richtung der Boschstraße verlor im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf einer Strecke von etwa 400 Metern beschädigte er anschließend im Grünstreifen etwa zehn Leitpfosten und prallte schließlich im Bereich einer Autobahnunterführung links gegen die Leiplanke. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro. Der BMW-Fahrer, der unfallbedingt beide Kennzeichen verloren hatte, machte sich anschließend aus dem Staub. Nachdem ein Verkehrsteilnehmer den Unfall bei der Polizei gemeldet hatte, machte eone Streifenbesatzung den 35-Jährigen im Zuge von Fahndungsmaßnahmen in der Zeppelinstraße ausfindig. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei ihm Anzeichen auf Drogenbeeinflussung fest. Nach einem positiven Drogenvortest musste sich der 35-Jährige auf richterliche Anordnung einer Blutentnahme unterziehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Ludwigsburg
Weitere Meldungen aus Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg