Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachbeschädigung in Rutesheim, gefährliche Körperverletzung in Löchgau und schwerer Raub in Freiberg am Neckar OT Heutingsheim

Ludwigsburg (ots) - Rutesheim: Sachbeschädigung durch unbekannten Täter - Zeugenaufruf

Am Freitag, gegen 01.50 Uhr beschädigte ein unbekannter männlicher Täter in der Pforzheimer Straße in Rutesheim den linken Außenspiegel an einem geparkten Pkw. Hierbei wurde er von einem Zeugen beobachtet, welcher nicht nur die Polizei verständigte, sondern auch noch die Verfolgung des Täters aufnahm. Er verlor diesen jedoch in der Moltkestraße, Höhe Gartenstraße, aus den Augen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb jedoch erfolglos. Bei Überprüfung des Tatortes wurden noch drei weitere Fahrzeuge mit identischer Beschädigung festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 900,- EUR. Der Zeuge konnte den Täter wie folgt beschreiben: ca. 25 Jahre alt, er trug eine grüne, längere Jacke mit Kapuze, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg unter der Telefonnummer 07152 605-0 in Verbindung zu setzen.

Löchgau: Gefährliche Körperverletzung

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 23:25 Uhr, wurde ein Ehepaar an der Bushaltestelle Wette von drei jungen Männern nach Zigaretten gefragt. Nachdem der 57-jährige Mann ihnen gegenüber angab keine Zigaretten zu haben, schlug einer der Jugendlichen auf ihn ein. Die 49-jährige Ehefrau wollte einen Notruf absetzen, woraufhin einer der Täter ihr das Mobiltelefon entwendete. Auf die Frau wurde ebenfalls eingetreten, als diese am Boden lag. Der Mann blutete stark im Gesicht, die Frau erlitt eine Platzwunde im Gesicht. Das Ehepaar wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Die drei Jugendlichen, im Alter von 16 und 15 Jahren, konnten an der Bushaltestelle in der Freudentalerstraße durch die Polizei festgenommen werden.

Freiberg am Neckar - Heutingsheim: Schwerer Raub

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 02:10 Uhr, wurde ein 17-Jähriger, als er von einer Discothek zur S-Bahnhaltestelle Freiberg zu Fuß unterwegs war, verletzt. In der Ruitstraße gesellte sich zunächst eine Gruppe von vier bis fünf männliche Person zu ihm, diese schlugen ihn dann in der Straße Am Pflaster nieder und traten weiter auf ihn ein. Anschließend entwendeten sie aus seiner Jackentasche Bargeld und ein Mobiltelefon in Wert von mehreren hundert Euro und entfernten sich in unbekannte Richtung. Bei der Tatausführung waren die Personen dunkel gekleidet und hatten ihr Gesicht vermummt. Der Geschädigte erlitt durch die Schläge und Tritte diverse Prellungen und eine Fraktur an der rechten Hand. Er konnte sich in die S-Bahn retten und verständigte die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: