Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

23.12.2016 – 13:02

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachbeschädigung in Leonberg und Aidlingen, Verkehrsunfall in Leonberg und Herrenberg

Ludwigsburg (ots)

Leonberg: Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Die Kriminalpolizei Böblingen, Tel. 07031/13-00, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu einer Sachbeschädigung geben können, die zwischen Mittwoch 22:00 Uhr und Donnerstag 21:00 Uhr, in der Bahnhofstraße in Leonberg verübt wurde. Gegenüber vom Bahnhof haben bislang unbekannte Täter im achten Stockwerk eines Parkhauses ihr Unwesen getrieben. Die Etage wurde mit mehreren Hakenkreuzen beschmiert und mit Klebeband ein weiteres Hakenkreuz aufgeklebt. Darüber hinaus konnten rote Farbrückstände im Treppenhaus festgestellt werden, die mutmaßlich von den Tätern stammen könnten. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Aidlingen: Bushaltestelle beschädigt

Unbekannte Täter haben am Donnerstag, gegen 22:00 Uhr, in der Hauptstraße in Aidlingen eine Bushaltestelle beschädigt. Die vier- bis fünfköpfige, jugendliche Personengruppe konnte beobachtet werden, wie sie mehrere Glasfassaden an der Haltestelle "Hermann-Hesse-Straße" einschlugen und dabei einen Sachschaden von etwa 500 Euro anrichteten. Die Vandalen stiegen anschließend vermutlich in die Buslinie 763 ein und fuhren in Richtung Böblingen davon. Eine polizeilich eingeleitete Fahndung nach den Übeltätern blieb ohne Erfolg. Der Polizeiposten Sindelfingen-Maichingen, Tel. 07031/20405-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Leonberg: Auffahrunfall fordert vier Leichtverletzte

Vier Leichtverletzte und 10.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 14:40 Uhr auf der Kreisstraße 1082 ereignete. Aufgrund eines Astes, der zwischen Leonberg und Rutesheim auf der Fahrbahn lag, musste ein 18-jähriger BMW-Fahrer stark abbremsen. Während eine Fiat-Lenkerin im Alter von 27 Jahren ihr Fahrzeug ebenfalls bis zum Stillstand abbremste, erkannte ein nachfolgender 88-Jähriger die Situation vermutlich zu spät und krachte mit seinem Opel auf den Fiat. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser noch auf den BMW aufgeschoben. Alle drei Fahrer sowie die 50 Jahre alte Beifahrerin im Fiat verletzten sich durch den Unfall leicht. Bis auf den Opel-Lenker mussten alle Verletzten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Herrenberg: 22-Jährige nach Unfall schwer verletzt

Weil eine 22-Jährige verkehrsbedingt abbremsen musste und hierbei mutmaßlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, kam es am Donnerstag gegen 15:00 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Herrenberg und Rottenburg zu einem Unfall. Die junge Frau war mit ihrem Fiat in Richtung Singen auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als sie aufgrund des Bremsmanövers ins Schleudern geriet und rechts in die Schutzplanken krachte. Hierbei wurde die Fahrerin schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.500 Euro. Ihr Fiat wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme bildete sich ein Rückstau von etwa fünf Kilometern.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg