Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

18.11.2016 – 11:23

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Freiberg am Neckar, Einbruch in Pleidelsheim, Körperverletzung in Bietigheim-Bissingen

Ludwigsburg (ots)

Freiberg am Neckar: Hund angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht

Obwohl ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag gegen 16:45 Uhr in der Ruitstraße einen Hund angefahren hatte, setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Mann fuhr aus Richtung Ludwigsburg auf der Landesstraße 1113. Vermutlich mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen bog er nach rechts in die Ruitstraße ein. Dabei erfasste er mit seinem Fahrzeug den Mischlingshund eines 50-jährigen Fußgängers, als sie gerade die Fahrbahn überquerten. Der Unfallverursacher soll einen silberfarbenen oder grauen Ford Kombi mit Kölner Zulassung (K) gefahren sein. Das Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, bittet Zeugen, die Hinweise auf den Ford-Fahrer geben können, sich zu melden.

Pleidelsheim: Einbrecher unterwegs

Der Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch geben können, der am Donnerstag zwischen 07:15 und 09:00 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Max-Eyth-Straße verübt wurde. Ein bislang unbekannter Täter hatte sich vermutlich über die Tiefgarage Zutritt in das Wohngebäude verschafft und im ersten Obergeschoss eine Wohnungstür aufgehebelt. Ob er anschließend auch die Wohnung betrat, konnte noch nicht geklärt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Bietigheim-Bissingen: In Streit geraten

Bei einer tätlichen Auseinandersetzung unter Bewohnern der Sammelunterkunft in der Geisinger Straße wurde am Donnerstagabend ein junger Mann im Alter von 26 Jahren leicht verletzt. Zwischen zwei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes und einem vermutlich alkoholisierten 19-jährigen Bewohner kam es wegen der Nutzung der Küche dort zunächst zum Streit. Nachdem der 19-Jährige den Raum verlassen hatte, geriet er aus bislang unbekannter Ursache mit einem 26-jährigen Mitbewohner aneinander. Es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung, bei der beide verletzt wurden. Der 26-Jährige musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die verständigte Polizei nahm den weiterhin aggressiven 19-Jährigen mit zum Revier. Er musste den Rest der Nacht auf richterliche Anordnung dort in der Gewahrsamseinrichtung verbringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung