Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

03.10.2016 – 17:54

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Besigheim-Ottmarsheim: Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen

Ludwigsburg (ots)

Besigheim-Ottmarsheim: Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen

Gegen 15.00 Uhr befuhr ein 38-Jähriger mit einem Daimler die Kreisstraße 1625 von Ottmarsheim kommend in Richtung Kirchheim. Kurz vor der Abzweigung nach Gemmrigheim geriet der Daimler aus bislang nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Mitsubishi. Aufgrund des starken Aufpralls wurde der Mitsubishi abgewiesen und schleuderte in einen dahinterfahrenden Opel Corsa. Der Daimler war mit drei Personen besetzt. Während der 38-jährige Fahrer unverletzt blieb, musste eine 73-Jährige und ihr 4- jähriges Enkelkind, welche auf der Rücksitzbank saßen, ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die 73-Jährige erlitt schwere Verletzungen, das Kind wurde leicht verletzt. Im Mitsubishi wurde der 65-jährige Fahrer, sowie dessen 62-jährige Beifahrerin, im Opel Corsa die 54-jährige Fahrerin sowie deren 55-jähriger Beifahrer, leicht verletzt. Die Kreisstraße musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme bis gegen 17.30 Uhr voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in einer Gesamthöhe von etwa 60.000 Euro. Der Rettungsdienst war mit 3 Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber, die Polizei mit 5 Streifen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung