Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Gärringen: Fru in psychischem Ausnahmezustand; Sindelfingen: PKW aufgebrochen und Schaufenster zertrümmert; Leonberg: Unfall an Zebrastreifen-Zeugen gesucht

Ludwigsburg (ots) - Gärtringen: Frau in psychischem Ausnahmezustand

Vermutlich unter dem Eindruck eines psychischen Ausnahmezustands randalierte am Sonntag gegen 21.30 Uhr eine 40-jährige Frau im Rohrweg in Gärtringen. Die mutmaßlich alkoholisierte Frau, die zu Besuch war, schrie und entblößte sich, bevor sie anschließend das Haus verließ und die Straße entlang lief. Möglicherweise beschädigte sie hierbei einen geparkten PKW. Als die alarmierte Polizei eintraf, sprang die 40-Jährige auf die Motorhaube des Streifenwagens, wobei sie sich leicht verletzte. Die Beamten brachten die Frau daraufhin zu Boden und legten ihr Handschließen an. Ein Rettungswagen lieferte sie schließlich in ein Krankenhaus ein.

Sindelfingen: PKW aufgebrochen

Zwischen Samstag 19.30 Uhr und Sonntag 02.50 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter in der Carl-Zeiss-Straße in Sindelfingen zu. Der Unbekannte konnte sich Zugang ins Innere eines geparkten Renaults verschaffen und entwendete einen dreistelligen Bargeldbetrag, der sich in einer Tasche befunden hatte. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Sindelfingen: Schaufensterscheibe zertrümmert

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Täter, der zwischen Samstag 18.00 Uhr und Sonntag 12.00 Uhr sein Unwesen in der Gartenstraße in Sindelfingen trieb. Er schlug die Schaufensterscheibe einer Apotheke ein und machte sich anschließend aus dem Staub. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, entgegen.

Leonberg: Unfall an Zebrastreifen - Zeugen gesucht

Bereits am Dienstag vergangener Woche kam es in der Römerstraße in Leonberg zu einem Unfall, zu dem die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, nun Zeugen sucht. Ein 42 Jahre alter Fußgänger wollte kurz nach 18.00 Uhr auf Höhe der Bushaltestelle "Albert-Schweizer-Gymnasium" den Zebrastreifen überqueren. Gleichzeitig mit ihm befand sich eine weitere bislang unbekannte Person auf dem Fußgängerüberweg. Aus Richtung eines Baumarkts fuhr ein Mann, der vermutlich gemeinsam mit einem Beifahrer in einem dunklen Mercedes-Kombi unterwegs war, heran. Aus bislang unbekannter Ursache übersah der Fahrer den 42-Jährigen und erfasste den Fußgänger. Der PKW-Lenker hielt daraufhin an, kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Unfall wurde der Polizei nachträglich gemeldet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: