Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Aidlingen: 38-Jährige erleichtert Asylbewerber um mehrere hundert Euro

Ludwigsburg (ots) - Der Polizeiposten Maichingen ermittelt derzeit wegen Betrugs gegen eine 38 Jahre alte Frau aus Sachsen. Die Frau erschlich sich innerhalb der letzten Monate das Vertrauen eines 22-Jährigen Asylbewerbers, der in Aidlingen in einer Unterkunft untergebracht ist. Der 22-Jährige hatte sie über einen Bekannten kennengelernt, der in demselben Heim wohnt. Die Betrügerin gab vor, dem jungen Mann einen guten Anwalt vermitteln zu können, der sich um die Beschleunigung des Asylverfahrens kümmern wollte. Hierfür musste der 22-Jährige jedoch insgesamt mehr als 500 Euro bezahlen. Über ein Schreiben einer nicht existierenden Anwaltskanzlei hinaus erhielt er jedoch keinerlei Unterstützung. Stattdessen schloss der junge Mann, als Gegenleistung für die Mühen der 38-Jährigen, einen Handyvertrag für die Frau ab. Das Mobiltelefon scheint sie zwischenzeitlich weiter verkauft zu haben, während er nun die laufenden Kosten begleichen soll. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: