Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Ludwigsburg: Ermittlungen gegen 15-Jährigen wegen Verdachts auf Vorbereitung einer Amoktat

Ludwigsburg (ots) - Nach dem Hinweis eines Zeugen hat die Polizei im Kreis Ludwigsburg in der Nacht zum Montag einen 15-jährigen Jugendlichen vorläufig festgenommen. Der Hinweisgeber war im Zuge eigenständiger Recherchen im Zusammenhang mit dem Amoklauf in München auf einen Internet-Kontakt des dortigen Täters gestoßen. Der 15-Jährige hatte Fotos und Zeichnungen veröffentlicht, die auf eine mögliche Amoktat hindeuteten. Die Kriminalpolizei beim Polizeipräsidium Ludwigsburg reagierte umgehend auf diesen Hinweis. Erste Ermittlungen erhärteten den Anfangsverdacht und führten noch in der Nacht zum Dienstag zur vorläufigen Festnahme des Jugendlichen und zur richterlich angeordneten Durchsuchung der elterlichen Wohnung. Dabei stießen die Ermittler auf umfangreiches Beweismaterial, darunter eine größere Anzahl Kleinkaliberpatronen, mehrere Messer und Dolche, Fluchtpläne der von ihm besuchten Schule, sowie eine größere Menge Chemikalien, Material und Anleitungen zur Herstellung von Sprengmitteln. Im Verlauf seiner Vernehmung räumte der Jugendliche zwar ein, sich in zurückliegender Zeit vor dem Hintergrund persönlicher und schulischer Probleme mit der Begehung einer Amoktat auseinandergesetzt zu haben. Er gab darüber hinaus aber an, sich inzwischen davon distanziert zu haben. Der 15-Jährige wurde zwischenzeitlich in einer jugendpsychiatrischen Einrichtung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: